​In der ​2. Bundesliga steht am Mittwochabend (19:30 Uhr) das Nachholspiel zwischen ​Erzgebirge Aue und dem ​1. FC Köln auf dem Programm. Mit einem Auswärtssieg würden die Geißböcke die Tabellenführung übernehmen. FC-Cheftrainer ​Markus Anfang wird im Vergleich zum jüngsten 3:1-Heimerfolg gegen den ​SV Sandhausen wohl die eine oder andere Veränderung an seiner Startelf vornehmen. 


"Wir müssen schauen, wie wir am Mittwoch die Belastung verteilen - wir haben ja am Sonntag direkt das nächste Spiel in Ingolstadt", erklärte Anfang auf der obligatorischen Pressekonferenz am Montag. "Wir haben mit unserem Kader die Möglichkeit, immer mal wieder zu wechseln", führte der 44-jährige Übungsleiter weiter aus. Davon wolle der FC-Coach auch zukünftig Gebrauch machen. 


Das Tor des Absteigers wird wie gewohnt Timo Horn hüten. Der Schlussmann musste in den letzten fünf Pflichtspielen immer mindestens einen Gegentreffer hinnehmen.


Innenverteidiger Rafael Czichos wird nach abgesessener Gelbsperre wieder in die Startelf zurückkehren und voraussichtlich mit Benno Schmitz und Jorge Meré die Dreierkette bilden. Im defensiven Mittelfeld wird das Duo Johannes Geis/Jonas Hector erwartet. 


Auf der Zehner-Position führt kein Weg an Dominick Drexler vorbei. Winter-Neuzugang Florian Kainz, der zuletzt wegen einer Gelb-Rot-Sperre fehlte, dürfte wieder Teil der Anfangsformation sein und im linken Mittelfeld auflaufen. Heißer Kandidat für die rechte Seite ist Christian Clemens.


​Rückkehrer Anthony Modeste, der an den letzten beiden Spieltagen drei Jokertore erzielte, könnte im Angriffszentrum den zuletzt formschwachen Simon Terodde ersetzen. Als zweiter Mittelstürmer beginnt Jhon Cordoba.


Die voraussichtliche Aufstellung im Überblick: