Beim ​FC Barcelona deutet sich das Comeback von Innenverteidiger Samuel Umtiti an: Wie die Katalanen bekanntgaben, wird der Weltmeister dem Kader für das Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Olympique Lyon angehören.


Umtiti, der im Sommer 2016 für 25 Millionen Euro von Lyon nach Barcelona wechselte, eroberte sich bereits in seiner ersten Saison einen Stammplatz, behielt diesen auch unter ​Ernesto Valverde und bildet seither gemeinsam mit Gerard Pique das zuverlässige Duo in der Innenverteidigung. Allerdings wurde der Franzose immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen.


Langfristig sollte er dabei nie ausfallen - bis im September bekannt wurde, dass die Katalanen aufgrund einer Knieverletzung viele Wochen auf den 25-Jährigen verzichten müssen. Zwar kehrte Umtiti im November beim 1:1 gegen Atlético Madrid zwischenzeitlich auf den Platz zurück, doch danach fiel der Weltmeister erneut aus.

Bis dato absolvierte er lediglich acht Pflichtspiele, mittlerweile kann er allerdings wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Nun scheint es so, als könne er bald endgültig auf den Rasen zurückkehren: Als Barça am Sonntagmittag das Aufgebot für das anstehende Auswärtsspiel bei Olympique Lyon bekanntgab, war auch Umtiti in der Liste zu finden. Sollte es für einen Einsatz jedoch noch zu früh kommen, stehen Valverde Clément Lenglet und Jeison Murillo zur Verfügung. Thomas Vermaelen fällt derweil verletzungsbedingt aus. 

Ebenfalls mit dabei sind die Ex-Bundesligaspieler Arturo Vidal und Kevin-Prince Boateng. Letzterer stand beim jüngsten 1:0-Sieg der Katalanen über Real Valladolid in der Startformation, wurde allerdings nach 60 Minuten ausgewechselt.