Am Montagabend (20:30 Uhr) empfängt der ​1. FC Nürnberg Borussia Dortmund. Mit Interimstrainer Boris Schommers wollen die Franken im Abstiegskampf wieder neue Impulse freisetzen und angreifen, müssen zunächst allerdings die Hürde gegen den Spitzenreiter bestehen. Der BVB ist derweil seit vier Partien sieglos, wirkte zuletzt ein wenig angeschlagen und hofft darauf, nach dem 7:0-Erfolg im Hinspiel auch in der kommenden Begegnung einen Sieg zu feiern. Alle wichtigen Infos haben wir im Folgenden für Euch zusammengestellt:


Terminierung:​

​Spiel1. FC Nürnberg - Borussia Dortmund​
​DatumMontag, 18.02.2019, 22. Spieltag Bundesliga​
​Anpfiff​20:30 Uhr

TV-Sender, Live-Stream und wo ihr das Spiel verfolgen könnt:


TV-Sender:​ Ähnlich wie am Freitagabend ist Eurosport auch für die exklusive Übertragung der Montagsspiele zuständig. HD+-Kunden, die das 'Eurosport Paket' besitzen, können die Partie daher live und exklusiv auf Eurosport 2 HD Xtra verfolgen.


Live-Stream: Auch was das Streaming-Angebot betrifft, behält Eurosport am Montagabend die Überhand. Abonnenten des Eurosport Players können die Partie live und on-demand verfolgen, sei es am Computer oder der dazugehörigen App für mobile Endgeräte. 40 Minuten nach dem Abpfiff der Partie sind die Highlights zusätzlich auf DAZN abrufbar.


Voraussichtliche Aufstellungen:

​1. FC NürnbergMathenia - Leibold, Ewerton, Mühl, Valentini - Behrens, Löwen - Kubo, Pereira - Ishak, Knöll​
​Borussia Dortmund​Bürki - Diallo, Zagadou, Toprak, Hakimi - Witsel, Delaney - Pulisic, Bruun Larsen, Sancho - Götze

Formkurve:


Der 1. FC Nürnberg wartet seit nunmehr 13 Pflichtspielen auf einen Sieg, in der Bundesliga ist der Aufsteiger seit derweil 15 Partien sieglos. Nach der Entlassung von Sport-Vorstand Andreas Bornemann sowie Trainer Michael Köllner sollen Boris Schommers und Marek Mintal für einen neuen Impuls sorgen, allerdings bekam das Interims-Duo mit dem BVB einen unangenehmen Gegner zum Start aufgeboten.

Thomas Delaney

  Borussia Dortmund ist zuletzt ins Stolpern geraten - wann findet der BVB wieder in die Erfolgsspur?



Die Dortmunder befinden sich derweil in einem ersten Formtief unter Lucien Favre. Der Tabellenführer ist seit wettbewerbsübergreifend vier Partien sieglos, ging sowohl im DFB-Pokal als auch in der Champions League als Verlierer vom Platz und hat Stand jetzt nur noch zwei Punkte Vorsprung auf Bayern München. Zwar kann das Polster wieder auf fünf Zähler ausgebaut werden, doch der Druck steigt - auch, weil die Mannschaft zuletzt ein 3:0 gegen 1899 Hoffenheim aus der Hand gab und bei den Tottenham Hotspur spielerisch kaum überzeugen konnte.


Prognose:


Nach dem Trainerwechsel werden die Gastgeber im Max-Morlock-Stadion​ motiviert in die Partie gehen, zudem werden die Fans ihre Mannschaft über 90 Minuten von den Rängen pushen. Der BVB geht trotz der jüngsten Ergebnisse als klarer Favorit in die Partie und besitzt trotz der Ausfälle von Marco Reus oder Paco Alcácer die nötige individuelle Qualität, um sich auf dem Spielfeld entscheidende Vorteile zu verschaffen. Ein Sieg ist allerdings auch Pflicht, sonst wird der Druck der Bayern stetig größer.