Ab Sonntagabend empfängt ​Bayer 04 Leverkusen zu Hause ​Fortuna Düsseldorf. Nach dem kräftezehrenden ​Spiel in der Europa League gegen FK Krasnodar, könnte Trainer Peter Bosz für die Partie gegen den formstarken Aufsteiger leichte Veränderungen an seiner Startelf vornehmen.


Im Kasten der Werkself erweist sich Lukas Hradecky längst als verlässlicher Nachfolger von Bernd Leno und steht daher auch gegen die Düsseldorfer im Gehäuse.


Peter Bosz wird aller Voraussicht nach auch gegen den Aufsteiger nicht an seinem bewährten 4-3-3-System rütteln. Für Kapitän Lars Bender kommt die Partie gegen die Funkel-Elf nach seinem Faserriss im Oberschenkel wohl noch zu früh. In der Abwehrzentrale bleiben Jonathan Tah und Sven Bender gesetzt. Auf der linken Defensivseite soll Wendell auch für offensive Impulse sorgen. Ähnliches gilt auf Rechts für Mitchell Weiser, der dabei jedoch auch seine defensiven Aufgaben nicht vernachlässigen soll.


Charles Aranguiz hatte als alleiniger Sechser zuletzt alle Hände voll zu tun. Am Sonntag könnte der Chilene daher eine Verschnaufpause erhalten und durch den erfahrenen Julian Baumgartlinger ersetzt werden. Auf den Achter-Postitionen sollen Julian Brandt und Kai Havertz an die starken Leistungen des letzten Spieltags anknüpfen.


Auch in der Sturmspitze könnte es zu einer personellen Veränderung kommen. So könnte Lucas Alario mal wieder eine Chance von Beginn an erhalten und den zuletzt häufig zum Einsatz kommenden Kevin Volland auf die Ersatzbank verdrängen. Auf den Flügeln scheinen indes Karim Bellarabi und Leon Bailey weiterhin gesetzt zu sein.


Die potenzielle Bayer-Aufstellung in der Übersicht:


Hradecky - Wendell, S. Bender, Tah, Weiser - Baumgartlinger - Brandt, Havertz - Bailey, Bellarabi - Alario


Bailey Alario Bellarabi

Brandt Havertz

Baumgartlinger

Wendell S.Bender Tah Weiser

Hradecky