​Am Samstagnachmittag empfängt der ​FC Schalke die Breisgauer vom ​SC Freiburg. Man reibt sich die Augen, doch es ist ein ​Duell auf Augenhöhe, wenn man sich die Tabelle anschaut. Es empfängt der Vierzehnte den Dreizehnten. Für das Team von Domenico Tedesco geht es vor allem darum, sich für den Auftritt beim FC Bayern zu rehabilitieren, die Freiburger wollen weiter Punkte gegen den Abstieg hamstern. Wo ihr die Partie verfolgen könnt, welche möglichen Aufstellungen die Trainer wählen und alles weitere Wissenswerte, haben wir für euch zusammengefasst.


Terminierung:


Spiel ​FC Schalke 04 – SC Freiburg ​
​Datum ​Samstag, 16.02.2019 – Bundesliga, 22. Spieltag
​Anpfiff ​15:30 Uhr, Veltins-Arena


TV-Sender, Live-Stream und wo ihr das Spiel verfolgen könnt:


TV-Sender:

Die Partie zwischen Schalke und Gladbach wird nicht im deutschen Free-TV gezeigt. Der Pay-TV-Sender Sky zeigt das Spiel jedoch gewohnt am Samstagabend als Einzelspiel ab 15:30 Uhr.


Live-Stream:

Wer das Spiel im Internet streamen will, muss auf Skygo zurückgreifen. Dabei können auch mobile Nutzer das Geschehen auf dem grünen Rasen bequem via Smartphone, Tablet oder Laptop verfolgen. Das kostenpflichtige Angebot des Streaminganbieters DAZN bietet 40 Minuten nach Abpfiff Highlights der Partie.


Voraussichtliche Aufstellungen:


​Schalke Fährmann - S. Sané, Nastasic, J. Bruma - Mascarell, Bentaleb - McKennie, Oczipka - S. Serdar - Kutucu, Uth ​
​Freiburg ​Schwolow - Kübler, Lienhart, Heintz, C. Günter - Haberer, Frantz - Höler, Grifo - Niederlechner, Petersen


Ahhmed Kutucu

Ahmed Kutucu ist der neue Shootingstar bei Schalke 04


Formkurve:

In der Liga treten die Königsblauen auf der Stelle, nach der Niederlage gegen den Rekordmeister steht man wieder tief unten drin. Es ist jedoch bei allen Krisen in dieser Saison kaum davon auszugehen, noch mal richtig in den Schlamassel zu rutschen. Daher sollte man die Saison vielleicht abhaken und entsprechend befreit und ohne Druck aufspielen, denn viel zu gewinnen gibt es so gesehen nicht mehr.


Beim Sportclub dagegen ächzt es ebenfalls ganz schön im Gebälk, seit vier Spielen ist die Mannschaft von Christian Streich schon ohne Dreier. Den letzten Sieg gab es gegen den 1. FC Nürnberg am 17. Spieltag, doch auch hier macht wenig den Anschein nach einem kompletten Einbruch. Allerdings könnte eine Niederlage auf Schalke schon empfindlich weh tun, daher sollten sie beim SC vorsichtig sein.


Prognose:

Eigentlich müsste das bei der unterschiedlichen Qualität der Kader ein klarer Heimsieg für Königsblau sein, aber in dieser Saison lief schon so vieles schief in Gelsenkirchen, dass selbst eine Heimniederlage kaum überraschen würde. Läuft aber alles halbwegs normal, dürfte es am Ende ein knapper Heimsieg für S04 werden.