Der ​SC Freiburg steht offenbar unmittelbar vor der Vertragsverlängerung mit Trainer Christian Streich und seinem Trainerteam.​ Das aktuelle Arbeitspapier läuft am Ende der Saison aus.


Christian Streich und der SC Freiburg - das gehört zusammen. Der sympathische Klub aus dem Breisgau und der nicht minder sympathische Übungsleiter bilden schon seit 1995 eine Symbiose. Zunächst als Jugendcoach, dann als Co-Trainer bei den Profis und seit Ende 2011 als Chefcoach. Streich ist der dienstälteste Trainer der Bundesliga.


Der Vertrag des 53-Jährigen läuft im Sommer aus. Nun ist offenbar eine Vertragsverlängerung in Sicht. Wie der kicker berichtet, soll Streich und sein sechsköpfiger Trainerstab die auslaufenden Verträge "zeitnah" verlängern. Im Gespräch sind wohl neue Arbeitspapiere für Streich und sein Trainerteam bis 2021.

Seine langjährigen Weggefährten nennt Streich "Mit-Trainer". Zusammen mit Patrick Baier, Lars Voßler, Andreas Kronenberg, Florian Bruns und Daniel Wolf will wohl weiterhin die Zukunft des Klubs gestalten. Vor allem das neue Stadion könnte ein weiterer Anreiz sein. Beim Neujahrsempfang des SC Freiburg am 17. Januar hatte Streich bereits ein erstes mündliches Bekenntnis zu seiner Zukunft abgegeben.


Der Sportclub rangiert derzeit auf Platz 13 in der ​Bundesliga, mit acht Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz.