Die UEFA wird in dieser Woche bei allen Spielen der Champions League und der Europa League eine Schweigeminute für Emiliano Sala abhalten. Der Argentinier war im Januar mit dem Flugzeug abgestürzt und dabei ums Leben gekommen.


Um dem am 21. Januar mit dem Flugzeug abgestürzten und verstorbenen Emiliano Sala zu gedenken, wird in dieser Woche bei allen Spielen der Champions League und Europa League eine Schweigeminute abgehalten, dies gab die UEFA in einer offiziellen Mitteilung bekannt. Zusätzlich zu der Schweigeminute können alle Vereine mit einem Trauerflor auflaufen.


"Im Namen der gesamten UEFA möchte ich der Familie und den Angehörigen von Emiliano Sala mein aufrichtiges Beileid aussprechen", wird UEFA-Präsident Aleksander Ceferin in der Mittelung zitiert. "Ich bin zutiefst betrübt darüber, dass sein Leben in so einem jungen Alter auf so grausame Weise genommen wurde und ich fordere alle Fans des Kontinents dazu auf, ihm in den nächsten Tagen ihren Respekt zu erweisen."

Emiliano Sala war am 21. Januar mit dem Flugzeug auf dem Weg von Frankreich nach Wales, um sich seinem neuen Verein Cardiff City anzuschließen. Dabei ​stürzte das Flugzeug mit ihm sowie Pilot David Ibbotson an Bord ab. Ibbotson wird noch immer vermisst. Ende der vergangenen Woche konnte Salas Leiche ​geborgen und identifiziert werden, die Obduktion ergab nun, dass der 28-Jährige an Kopf- und Rumpfverletzungen starb.