Sollte Jonas Hofmann am kommenden Sonntag ausfallen, wenn es für ​Borussia Mönchengladbach nach Hessen zur ​Frankfurter Eintracht geht, ist Fohlen-Trainer Dieter Hecking gezwungen, umzustellen. Es könnte die Chance für Alassane Plea sein, sich im Zentrum zu beweisen.


Alassane Plea ist der Gladbacher, der am häufigsten auf das Tor schießt, wie die Rheinische Post herausgefunden hat. Laut dem Blatt führt der Franzose das Ranking mit 3,11 Schüssen pro Partie vor Raffael (2,59) und Patrick Hermann (2,46) an. Mit zehn Saisontoren hat er auch die meisten Treffer in dieser Spielzeit aller VfL-Akteure erzielt, aktuell hakt es aber beim Goalgetter. Sein Treffer gegen Leverkusen am 18. Spieltag war zwar das Tor des Tages, doch mehr kam in dieser Rückserie bisher nicht.


Sollte Jonas Hofmann am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt aufgrund seines lädierten Knöchels noch nicht zur Verfügung stehen, könnte dies neue Chancen für Dieter Hecking und somit auch für Plea eröffnen. Denn mit einem Ausfall des Mittelfeldspielers müsste Hecking umbauen. So könnte Lars Stindl aus dem Sturmzentrum eine Reihe nach hinten ins Mittelfeld rücken, damit wäre der Platz in vorderster Front frei.


Plea könnte somit von der linken Außenbahn in die Zentrale rücken, Thorgan Hazard rückt auf links und auf der rechten Seite hat Hecking alle Möglichkeiten. Sowohl Patrick Herrmann als auch Ibrahima Traore und sogar Fabian Johnson könnten den freien Kaderplatz einnehmen. Aufgrund der zuletzt gebotenen Leistungen wäre ein Startelfeinsatz für Patrick Herrmann gerechtfertigt, Traore blieb in seinen Darbietungen bislang blass und ineffektiv, zudem lief das Zusammenspiel zwischen Traore und Michael Lang eher dürftig.


Doch ganz gleich wie der Coach entscheidet, Plea im Zentrum könnte eine neue Dynamik und damit Durchschlagskraft entwickeln. Es wäre zudem ein neuer Ansatz, nachdem sich die Gegner zuletzt immer besser auf den Franzosen einstellen konnten. Dann könnte auch die Torgefahr zurückkehren. Und es wäre die passende Antwort nach der Heimniederlage gegen Hertha BSC.