FBL-FIFA-AWARDS

Fußball-Gehaltsrangliste: Welche Stars verdienen am meisten?

Die Kollegen von der französischen Zeitung L'Equipe haben sich auch in diesem Jahr mit dem Gehältern der größten Stars im europäischen Fußball auseinander gesetzt. Dabei haben es zwar keine Akteure aus der Bundesliga in die Top Ten gepackt. Aber auch die Stars vom FC Bayern München müssen nicht gerade am Hungertuch nagen.


Die Werte in der Liste stehen für das monatliche Bruttogehalt.

15. Marco Reus (Borussia Dortmund) - 1,15 Millionen Euro

Marco Reus spielt beim BVB eine überragende Saison und ist somit zurecht der absolute Topverdiener des aktuellen Spitzenreiters in der Bundesliga. Mit einem monatlichen Gehalt von 1,15 Millionen Euro muss sich der deutsche Nationalspieler zwar wahrlich nicht verstecken, von der absoluten Elite ist der Offensivspieler aber noch ein ordentliches Stück entfernt.

14. Thomas Müller (FC Bayern München) - 1,25 Millionen Euro

Den Reigen der Topverdiener des FC Bayern München startet Thomas Müller. Zwar zeigte der deutsche Nationalspieler in dieser Saison nicht immer Topleistungen, dennoch ist er unter Trainer Niko Kovac ein wichtiger Rollenspieler. Der waschechte Bayer streicht aktuell 1,15 Millionen Euro monatlich ein.

13. Jerome Boateng (FC Bayern München) - 1,25 Millionen Euro

Jerome Boateng war bei den Bayern zuletzt nur selten die erste Wahl und musste sich im internen Duell mit seinen beiden Teamkollegen Mats Hummels und Niklas Süle häufig geschlagen geben. Kein Wunder also, dass der Innenverteidiger immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht wird. Sein neuer Klub müsste aber wohl, wie die Bayern, ein stattliches Monatsgehalt hinlegen.

12. Manuel Neuer (FC Bayern München) - 1,33 Millionen Euro

Manuel Neuer ist derzeit verletzt und muss sich in Geduld üben. Zuvor hatte sich der Nationalkeeper in einer guten Form präsentiert und rechtfertigte sein stattliches Gehalt von 1,25 Millionen Euro monatlich. Beim Champions-League-Spiel gegen den FC Liverpool will die Nummer Eins wieder zwischen den Pfosten stehen.

11. Robert Lewandowski (FC Bayern München) - 1,33 Millionen Euro

Robert Lewandowski wurde von TV-Experte Didi Hamann zwar zuletzt öffentlich kritisiert, die Verantwortlichen des FC Bayern München rund um Sportdirektor Hasan Salihamidzic sind jedoch weiterhin von den Qualitäten des polnischen Angreifers absolut überzeugt. Mit einem Monatsgehalt von 1,33 Millionen Euro brutto ist der Mittelstürmer der Topverdiener der Bundesliga.

10. Mesut Özil (FC Arsenal) - 1,6 Millionen Euro

Beim FC Arsenal ist Mesut Özil zwar längst nicht mehr unumstritten. Dennoch ist der Spielmacher der absolute Topverdiener der Gunners und muss im Gehaltsranking der Premier League nur einem einzigen Spieler den Vorzug lassen. Ein möglicher neuer Klub sollte daher finanziell gut dastehen.

9. Kylian Mbappe (Paris Saint-Germain) - 1,73 Millionen Euro

Im zarten Alter von 20 Jahren ist Kylian Mbappe bereits eine absolute Marke und hat im vergangenen Sommer durch den Gewinn der Weltmeisterschaft seinen Wert nochmals gesteigert. Will sein Klub Paris Saint-Germain also auch in Zukunft nicht auf den schnellen Angreifer verzichtet, könnte er schon in Bälde noch einmal deutlich mehr als die aktuellen 1,73 Millionen Euro monatlich verdienen.

8. Alexis Sanchez (Manchester United) - 2,28 Millionen Euro

Alexis Sanchez wechselte im Januar 2018 vom FC Arsenal zu Manchester United. Bei seinem neuen Klub konnte der Chilene zwar nur selten an seine Leistungen bei den Gunners anknüpfen, dennoch kann sich der Angreifer über das höchste Gehalt aller Premier-League-Spieler freuen.

7. Philippe Coutinho (FC Barcelona) - 2,28 Millionen Euro

Philippe Coutinho geriet beim FC Barcelona zwar zuletzt etwas in die Kritik, dennoch besteht kein Zweifel daran, dass der Brasilianer ein begnadeter Fußballer ist und eine goldene Zukunft vor sich hat. Für 2,28 Millionen Euro monatlich kann man sich aber auch ein Menge erwarten.

6. Gareth Bale (Real Madrid) - 2,5 Millionen Euro

Gareth Bale schoss Real Madrid im vergangenen Jahr im Champions-League-Finale gegen den FC Liverpool mit zwei Treffern fast im Alleingang zum Titel. Nach einer langen Dürrephase in der aktuellen Spielzeit kamen die Königlichen in der Liga zuletzt auch dank dem Waliser wieder auf Touren und belegen den zweiten Tabellenplatz.

5. Luis Suarez (FC Barcelona) - 2,9 Millionen Euro

Luis Suarez harmoniert beim FC Barcelona bereits seit Jahren exzellent mit seinen spielstarken Teamkollegen. Dabei zeichnet sich der wuchtige Offensivspieler durch sein absolute Kaltschnäuzigkeit aus und erzielte auch in dieser Saison bereits 16 Treffer. Als Lohn erhält der Uruguayer jeden Monat ein stattliches Gehalt.

4. Neymar (Paris Saint-Germain) - 3,1 Millionen Euro

Neymar wechselte im Sommer 2017 für unglaubliche 222 Millionen Euro Ablöse vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain und wurde so zum teuersten Transfer aller Zeiten. Mit einem monatlichen Gehalt von 3,1 Millionen Euro verpasst der Brasilianer in der Liste der Topverdiener jedoch das Treppchen.

3. Antoine Griezmann (Atletico Madrid) - 3,3 Millionen Euro

Antoine Griezmann wird bereits seit Jahren von Klubs wie Real Madrid oder dem FC Barcelona umworben. Am Ende blieb der französische Weltmeister bislang jedoch immer Atletico Madrid treu. Dabei spielte auch seine enge Verbundenheit mit seinem Coach Diego Simeone eine große Rolle. Sein Monatsgehalt bei den Rojiblancos ist mit 3,3 Millionen Euro brutto aber auch nicht gerade von schlechten Eltern.

2. Cristiano Ronaldo (Juventus Turin) - 4,7 Millionen Euro

Mit der Verpflichtung von Cristiano Ronaldo vor dieser Saison gelang Juventus Turin ein echter Transfercoup. Der ehemalige Real-Angreifer streicht bei dem italienischen Serienmeister monatlich 4,7 Millionen Euro ein und zahlte das ihn in investierte Vertrauen bislang mit 30 Torbeteiligungen eindrucksvoll zurück.

1. Lionel Messi (FC Barcelona) - 8,5 Millionen Euro

Im ewigen Duell mit Cristiano Ronaldo konnte sich Lionel Messi in Bezug auf das monatliche Gehalt deutlich absetzen. Der mehrfache Weltfußballer kassiert bei den Katalanen monatlich unglaubliche 8,5 Millionen Euro. Das macht im Jahr stattliche 105,6 Millionen Euro. Kein anderer Spieler ist in ähnlichen Sphären unterwegs.

TOP-ARTIKEL