​Douglas Costa wechselte im Sommer 2017 zu ​Juventus Turin, zunächst auf Leihbasis, anschließend zogen die Italiener die Kaufoption in Höhe von 40 Millionen Euro. Der Brasilianer kam vom FC Bayern München, wo er aufgrund von zu wenig Spielpraxis weg wollte. Rechtzeitig für die Weltmeisterschaft wollte er einen Verein finden, wo er zu den Stammkräften gehört. Doch nun scheint auch das Kapitel Juventus Turin zu Ende zu gehen, denn der Offensivstar hat auf Twitter eine eindeutige Message hinterlassen, die seinem Arbeitgeber überhaupt nicht gefällt.


Der Rechtsaußen soll schon länger im Fokus von Manchester United stehen und scheinbar ist das Interesse auch seinerseits vorhanden. Auf Twitter hat der 28-Jährige einen Tweet geliket, indem davon berichtet wurde, dass er vor einem Wechsel zu den Red Devils stehen soll.


In Turin hat der Offensivspieler bislang kein Glück gehabt. In 17 Serie-A-Spielen gelang ihm ein einziger Treffer. Zudem leistete er sich eine üble Spuckattacke und baute letzte Woche einen Autounfall. Derzeit scheint er einfach kein Glück dort zu haben. 

Douglas Costa

Zwar hat Douglas Costa den Beitrag wieder "entliket", doch bei 400.000 Followern kann man nichts ungeschehen machen. Juventus Turin hat bereits Wind davon bekommen und den Superstar damit konfrontiert. ​Zuletzt kritisierte Max Allegri die Professionalität bei seinem Akteur.


Ein Wechsel wäre wohl das Beste für beide Seiten, denn bei Juventus überzeugt Costa bislang nicht. Und dem Spieler selbst dürfte ein Tapetenwechsel, nach den letzten Strapazen, ebenfalls gut tun.