Christopher Trimmel bleibt Union Berlin weiterhin erhalten. Wie die Köpenicker auf der vereinseigenen Website vermeldeten, verlängerte der Kapitän für "bis zu zwei Jahre."


Vor viereinhalb Jahren wechselte der Rechtsverteidiger ablösefrei von Rapid Wien zu den Berlinern und entwickelte sich zu einer absoluten Stammkraft. Mittlerweile ist Trimmel 31 Jahre alt, doch einer Verlängerung sollte trotzdem nichts im Wege stehen.


"Ich habe immer betont, dass ich mich in Berlin und besonders beim 1. FC Union Berlin sehr wohl fühle. Für mich war die Vertragsverlängerung nur Formsache und ich freue mich auch in Zukunft ein Teil dieser Mannschaft und dieses Vereins zu sein", sagte Trimmel nach der erfolgreichen Unterschrift. "Wir haben eine super Truppe, es macht Spaß gemeinsam zu arbeiten und ich bin davon überzeugt, dass wir unsere Ziele gemeinsam erreichen können."

Sportdirektor Oliver Ruhnert bezeichnete den Routinier als "prägenden Charakter in unserem Mannschaftsgefüge", der sich auf und neben dem Platz "immer positiv" einbringe. "Als Kapitän der Mannschaft ist er ein wichtiger Bestandteil unserer Planung für die nächste Saison, deshalb freuen wir uns, dass Christopher bei uns bleibt."


Trimmel, der im Sommer zum Mannschaftskapitän ernannt wurde und bereits 146 Pflichtspiele für die Köpenicker absolvierte, erhielt trotz Vertragslaufzeit bis 2020 ein neues Arbeitspapier mit einer Laufzeit von "bis zu zwei Jahren", das laut Vereinsangaben sowohl für die erste als auch für die zweite ​Bundesliga gültig ist, womit klar wird, dass die Verantwortlichen auch im Hinblick auf den möglichen Aufstieg in diesem Jahr planen.