​Der ​1.FC Köln hat zur Zeit viele schwere Spiele vor der Brust und hatte zuletzt vor allem im Mittelfeld viele Verletzungssorgen. Doch nach und nach kehren nun einige Spieler zurück ins Mannschaftstraining und entspannen die Personalsituation.


Nach der 0:2-Niederlage am vergangenen Donnerstag gegen den direkten Konkurrenten ​Union Berlin, steht am Freitag bereits das nächste Topspiel gegen den aktuellen Tabellenzweiten ​St. Pauli an. Seit Wochen kann Trainer Markus Anfang im Mittelfeld nicht auf Stammspieler wie Vincent Koziello oder Louis Schaub zurückgreifen. Es fehlten ebenfalls Marco Höger und Matthias Lehmann über einen langen Zeitraum. 


Nun ist kurz vor dem Heimspiel gegen St. Pauli Kapitän Matthias Lehmann wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Er hatte wochenlang mit Problemen an der Achillessehne zu kämpfen und ist jetzt wieder bereit seiner Mannschaft zu helfen. Der Vize-Kaptän Marco Höger steht nach einer Außenbanddehnung ebenfalls kurz vor einer Rückkehr.


Bei Koziello, Schaub und Salih Özcan werden gute Fortschritte gemacht, doch eine Rückkehr ist nur bei Koziello absehbar. Der Mittelfeldstratege hatte sich Anfang Dezember einen Innenbandriss im Knie zugezogen. Özcan hat mit einer Gesäßmuskelverletzung zu kämpfen, während Louis Schaub an einem Knöchelödem leidet. Bei den beiden müssen die Kölner noch etwas Geduld zeigen. Doch langsam wird die Verletztenliste kürzer, sodass Markus Anfang in der entscheidenden Saisonphase wieder viele Alternativen haben sollte.