​Muhammed Kiprit wird ​Hertha BSC vorerst verlassen und in Österreich auf Torejagd gehen. Der Berliner Nachwuchsspieler wird bis Sommer zum FC Wacker Innsbruck verliehen.


Bei den Österreichern soll Kiprit seine ersten Schritte im Profibereich gehen und wertvolle Erfahrungen sammeln. Bei der Berliner Hertha kam der 19-Jährige bislang nur in der 2. Mannschaft in der Regionalliga zum Einsatz.


Geschäftsführer Michael Preetz erklärt: "Mo hat im vergangenen Jahr als Torschützenkönig maßgeblich zum Gewinn der deutschen A-Jugend Meisterschaft beigetragen und auch schon im Männerbereich seine Torjäger-Qualitäten unter Beweis gestellt. Der Schritt in die österreichische Bundesliga wird seine gute Entwicklung sicher weiter vorantreiben."


In Berlin besitzt Kiprit, der bei der 2. Mannschaft sechs Treffer in 16 Spielen erzielen konnte, noch einen Vertrag bis 2021.

​​