​Eintracht Frankfurt steht nach etlichen Winter-Transfers nun vor zwei weiteren Wechseln. Allerdings handelt es sich um zwei Abgänge. Wie transfermarkt.de berichtet, stehen Fabián und Allan vor dem Absprung. 


Beim Mexikaner wird es sich allen Anschein nach um einen Wechsel in die USA handeln. Philadelphia Union zeigte in den letzten Tagen zunehmend Interesse und könnte nächste Woche auch zuschlagen. Das Transferfenster in den USA öffnet nämlich erst am 13. Februar. Fabián ist neben seiner Qualitäten auch wegen seiner Strahlkraft ​in Nordamerika sehr gefragt.


Mit einem Wechsel würde die etwas leidgeplagte Zeit bei Frankfurt enden. Nach einer starken Spielzeit 16/17 wurde er in den Folgejahren immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen. Im Sommer platzte zudem auch noch ein ​Wechsel zu Fenerbahce Istanbul in letzter Sekunde.


Allan vor Wechsel nach Brasilien


Der zweite Kandidat ist der 21-jährige Brasilianer Allan. Die Liverpool-Leihgabe könnte vorzeitig den Abflug machen und von den Reds direkt weiter zu Fluminense Rio de Janeiro ausgeliehen werden. Erst im Sommer kam er zur Eintracht, nun könnte sich das insgesamt sechste Leihgeschäft für ihn anbahnen. „Ich bin der Erste, der es begrüßen würde, nicht ständig wechseln zu müssen“, so Allan. Seine Zeit bei Frankfurt scheint aber vorbei zu sein.

Ismael Bennacer,Allan

Allan (re.) hat bei Frankfurt kaum Perspektive


Bei der SGE kam er nie wirklich zum Zug. Nur vier Einsätze stehen in der Bundesliga zu Buche. Allerdings warf ihn eine Außenbandverletzung aus dem Rhythmus. Damit hätte Frankfurt den Kader weiter ausgedünnt, für den Rest der Saison wäre dies sicherlich ein Vorteil.