​Werder Bremen wird zwei Talente noch in diesem Winter verleihen. Ersatzkeeper Michael Zetterer hat wohl doch noch einen Leih-Verein gefunden - der Wechsel soll am Mittwoch bekannt gegeben werden. Und auch Neuzugang Romano Schmid wird ​wie geplant vorerst wieder abgegeben. Für den jungen Österreicher scheint es zurück in die Heimat zu gehen.


Michael Zetterer​ findet offenbar doch noch im Winter einen neuen Klub, bei dem sich der 23-Jährige mehr Spielpraxis erhofft. Der ehemalige U21-Nationalkeeper soll nach Informationen der Bild verliehen werden. Zuvor verlängert er seinen im Sommer auslaufenden Vertrag in Bremen.


Mittlerweile hat Zetterer dies gegenüber der Deichstube auch bestätigt: "Am Mittwoch wird alles bekanntgegeben", so der Torhüter. In der Vergangenheit wurde das Torwart-Talent immer wieder durch zahlreiche Verletzungen zurückgeworfen, nun sei ihm vor allem wichtig, "dass ich einen Verein finde, bei dem ich sofort spielen kann". Ein Wechsel zu ​Drittligist Würzburger Kickers war an dieser Bedingung gescheitert. Nun hat er wohl einen Verein gefunden, der ihm Einsatzzeiten garantiert.


Schmid-Leihe nach Österreich


Verliehen werden soll auch Romano Schmid. Der erst 19-jährige Österreicher war erst in diesem Winter an den Osterdeich gewechselt und soll zunächst weiter in der Heimat weiter reifen. Der Leih-Wechsel bis zum Sommer zu Erstligist Wolfsberg ist mittlerweile bestätigt.

Schmid kam für rund eine Million Euro Ablöse von RB Salzburg. Geplant war zunächst ein Leih-Geschäft in die Niederlande, ein passender Klub wurde allerdings nicht gefunden. Nun geht es also erst einmal wieder zurück in die Heimat, wo das Winter-Transferfenster noch bis Mittwoch, 17 Uhr geöffnet ist. In Bremen steht der offensive Mittelfeldspieler noch bis 2023 unter Vertrag.