​​Bayer 04 Leverkusen hat am vergangenen Spieltag mit dem 3:1-Heimerfolg gegen den ​FC Bayern München ein Ausrufezeichen gesetzt. Im DFB-Pokal-Achtelfinale wartet auf die Werkself mit dem ​1. FC Heidenheim eine leichtere Aufgabe. Cheftrainer Peter Bosz warnte auf der Pressekonferenz am Montagvormittag jedoch eindringlich davor, den Zweitligisten zu unterschätzen.


"Es wird ein komplett anderes Spiel als gegen Bayern. Das heißt aber nicht, dass es einfacher wird", erklärte der niederländische Übungsleiter mit Blick auf das Auswärtsspiel am Dienstagabend (18:30 Uhr). "Sie sind zwar nur ein Zweitligist, aber sie machen das gut, stehen oben in der Tabelle", führte Bosz weiter aus. "Pokalspiele sind immer etwas Besonderes. Das sind spezielle Spiele, in denen man in einem Spiel weiterkommen oder rausfliegen kann."


Der Bayer-Coach ließ offen, ob er rotieren wird. "Die Möglichkeit dazu ist durchaus da. Aber das Pokalspiel ist sehr wichtig für uns – wir werden versuchen die Spieler aufzustellen, von denen wir denken, dass wir damit gewinnen können", betonte der 55-Jährige. Definitiv nicht zur Verfügung stehen ​Kai Havertz, ​Lars Bender, Panagiotis Retsos und Joel Pohjanpalo.


Im Tor wird Bosz voraussichtlich keinen Wechsel vornehmen und auf die Nummer eins Lukas Hradecky setzen. 


Die Viererkette wusste gegen den FC Bayern durchaus zu überzeugen. Für den Bayer-Coach gibt es daher kaum Anlass, Veränderungen vorzunehmen. Sven Bender und Jonathan Tah werden die Innenverteidigung bilden. Auf den Außenpositionen werden Wendell (links) und Mitchell Weiser (rechts) auflaufen. 


Für den verletzten Havertz rückt Julian Baumgartlinger in die Startelf. Der Österreicher übernimmt voraussichtlich die Sechser-Position, wodurch Charles Aranguiz etwas offensiver agieren wird. Neben dem Chilenen wird Julian Brandt erwartet. Auf der rechten offensiven Außenbahn führt kein Weg am zuletzt stark aufspielenden ​Karim Bellarabi vorbei. Links dürfte ​Leon Bailey den Vorzug vor Paulinho erhalten. 


Komplettiert wird die Startelf durch Kevin Volland. Sollte der Mittelstürmer eine Pause erhalten, steht Lucas Alario als Alternative zur Verfügung.


Die voraussichtliche Aufstellung im Überblick: