Nachdem Bayer-Youngster Kai Havertz gegen Bayern München verletzt ausgewechselt werden musste, fällt der Shootingstar der Rheinländer für das DFB-Pokalspiel gegen Zweitligist 1. FC Heidenheim aus. 


Schlechte Nachrichten für ​Bayer 04 Leverkusen. Nachdem Leistungsträger Kai Havertz am Samstag beim überzeugenden 3:1-Sieg der Werkself gegen den ​FC Bayern München in der Nachspielzeit der ersten Hälfte ausgewechselt werden musste, fällt der 19-jährige Youngster im Pokalspiel am Dienstagabend komplett aus. Im Achtelfinale des DFB-Pokals muss sich Bayer dann (05.02., 18.30 Uhr) also ohne den jungen Shootingstar gegen den ​FC Heidenheim durchsetzen, der in der zweiten Bundesliga derzeit auf dem vierten Platz um den Aufstieg mitspielt. 

Mit der Verletzung seiner Hüftmuskulatur könnte Havertz seiner Mannschaft auch am darauffolgenden Bundesliga-Wochenende gegen den ​FSV Mainz 05 noch fehlen. Ein Ausfall beim Freitagsspiel (08.02., 20.30 Uhr) wäre ein herber Verlust für die Rheinländer, bei denen der Teenager mit sieben Toren und drei Vorlagen hinter Stürmer Kevin Volland zweitbester Scorer ist.