Der ​FC St. Pauli schlägt noch einmal auf dem Transfermarkt zu und leiht ​Hoffenheim-Talent Justin Hoogma bis zum Ende der Saison aus. Der Verteidiger soll die Lücke schließen, die durch die Verletzung von Philipp Ziereis entstanden ist.


Justin Hoogma zieht es vom Kraichgau auf den Kiez. Der niederländische U21-Nationalspieler schließt sich bis zum Ende der Saison auf Leihbasis dem Zweitligisten FC St. Pauli an. Das gaben sowohl Stammklub 1899 Hoffenheim als auch St. Pauli am Mittwochnachmittag offiziell bekannt.

Der 20 Jahre alte Verteidiger soll im Unterhaus Spielpraxis sammeln. In Hoffenheim läuft sein Vertrag noch bis 2021. "Gemeinsam mit Justin haben wir die Entscheidung getroffen, dass er sich aktuell am besten weiterentwickeln kann, wenn er so viele Spiele wie möglich auf einem herausfordernden Niveau absolviert. Sowohl Justin als auch wir sehen nach intensivem Austausch mit den Verantwortlichen des FC St. Pauli diese Chance in Hamburg als gegeben an", wird TSG-Sportdirektor Alexander Rosen zitiert.

​​

Pauli-Coach Markus Kauczinski zeigte sich nach der 1:2-Niederlage am Dienstag in Darmstadt zufrieden über den Transfer. Sein Team hätte mit einem Sieg zumindest über Nacht auf Rang Eins springen können. "Justin ist ein sehr talentiertet Innenverteidiger, der neben Kopfballstärke, Ruhe am Ball und ein gutes Passspiel mitbringt", so der Pauli-Trainer. Hoogma soll den verletzten Philipp Ziereis ersetzen.