​Fabian Lustenberger wird ​​Hertha BSC​ nach zwölf Jahren verlassen! Wie der Hauptstadtklub mitteilte, wird der Schweizer im Sommer in seine Heimat zurückkehren und sich den Young Boys Bern anschließen.


Im Sommer 2007 wechselte Lustenberger vom FC Luzern zur Berliner Hertha, wo er fortan seine gesamte Karriere verbrachte. Egal ob in der Abwehr oder in der Verteidigung - 'Lusti' verrichtete stets solide seine Arbeit. Doch nach zwölf Jahren wird der 30-Jährige im Sommer Lebewohl sagen und zum BSC Youngs Boys wechseln, wo er einen Vertrag bis 2022 erhalten wird. Sein Kontrakt in Berlin läuft zum Saisonende aus.


"Fabian hat uns über seine Entscheidung informiert. Wir werden jetzt alles daransetzen, unsere sportlichen Ziele in dieser Saison gemeinsam zu erreichen", erklärt Geschäftsführer Michael Preetz. "Am Saisonende werden wir unseren dienstältesten Spieler natürlich gebührend verabschieden."

Lustenberger teilt mit: "Ich bin und bleibe Herthaner, aber für mich hat sich jetzt eine Chance geboten, die ich einfach annehmen musste. Meine Familie lebt ja schon seit längerem in der Schweiz, und für mich schließt sich mit der Rückkehr in die Heimat nun ein Kreis. Aber bevor es so weit ist, möchte ich mich von Hertha BSC, den Fans und der Stadt mit einer erfolgreichen Rückrunde verabschieden und werde noch einmal alles raushauen!"