​Fortuna Düsseldorf will den Aufschwung weiter fortsetzen. Nach dem späten 2:1-Sieg über den FC Augsburg empfangen die Rheinländer am Sonntag (18 Uhr) mit RB Leipzig einen der Top-Gegner, dem man allerdings schon im Hinspiel die Stirn boten konnte und ein 1:1-Remis abtrotzte. Ohnehin verlor Mannschaft von Friedhelm Funkel einzig gegen Borussia Mönchengladbach ein Duell gegen eine der Top-Vier-Mannschaften, weshalb man auch im Rückspiel gegen die Leipziger alles in die Waagschale werfen will.


Michael Rensing wird erneut zwischen den Pfosten stehen. Der Routinier setzte sich in der Vorbereitung erneut gegen den derzeit ohnehin verletzten Raphael Wolf durch und wird auch bis zum Rest der Saison die Nummer eins bleiben.


Im Vergleich zum 2:1 in Augsburg dürfte sich in der Abwehr wenig ändern. Erwartet wird, dass Matthias Zimmermann und Niko Gießelmann erneut auf den Außenverteidiger-Posten beginnen, während Kaan Ayhan und Marcin Kaminski das Abwehrzentrum bekleiden.


Bleibt Funkel seinem 4-4-2 mit Doppel-Sechs treu, wird Adam Bodzek nach seiner Gelbsperre womöglich für Alfredo Morales in die Startelf zurückkehren und neben Kevin Stöger beginnen. Auf dem rechten Flügel ist Dodi Lukebakio gesetzt, während auf der gegenüberliegenden Seite entweder Oliver Fink oder Takashi Usami beginnen werden.


Die Doppelspitze würde in diesem Fall voraussichtlich erneut aus Kenan Karaman und Marvin Ducksch bestehen, doch auch Rouwen Hennings winkt ein Einsatz von Anfang an. 


Die voraussichtliche Aufstellung der Fortuna im Überblick: