​Mario Balotelli hat einen neuen Verein gefunden. Der ehemalige italienische Nationalspieler wechselt innerhalb der Ligue 1 von OGC Nizza zu Olympique Marseille. Dort erhält der 28-Jährige zunächst einen Vertrag bis Saisonende.


Der nicht als pflegeleicht geltende Angreifer hatte sich in Nizza mit seinem Trainer Patrick Vieira überworfen und wurde in den letzten fünf Spielen nicht mehr für den Kader berücksichtigt. In Marseille soll Super-Mario dann wieder für sportliche Schlagzeilen sorgen und mithelfen, 'OM' ins internationale Geschäft zu schießen. Derzeit steht der Traditionsklub mit 31 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz.

Dass Marseille einen neuen Mittelstürmer dringend gebrauchen kann, zeigt vor allem die Statistik: Die beiden etatmäßigen Angreifer Kostas Mitroglu und Valere Germain haben jeweils erst drei Treffer auf dem eigenen Konto.