​Ebenezer Ofori wurde im vergangenen Februar bis Jahresende vom ​VfB Stuttgart an den New York City FC ausgeliehen. Wie die Schwaben bekannt gaben, wurde die Leihe nun um ein weiteres Jahr verlängert.


Bis zum 31.12.2019 wird Ebenezer Ofori nicht zum VfB Stuttgart zurückkehren, sondern in New York bleiben - das gab der Bundesligist auf der eigenen Website bekannt. Der Ghanaer spielt bereits seit Februar des vergangenen Jahres in der Major League Soccer und absolvierte dort in der abgelaufenen Saison 28 Spiele (1 Tor) für den New York City FC. 

"Ich bin sehr glücklich, für eine weitere Saison zum New York City FC zurückzukehren", wird Ofori auf der Website de MLS-Klubs zitiert. "Ich habe mich letztes Jahr sehr wohl gefühlt. Ich kann kaum erwarten, mein bestes für den Klub zu geben." Wie schon beim ersten Leihgeschäft besitzen die US-Amerikaner nach eigenen Angaben eine Kaufoption.


Der defensive Mittelfeldspieler wechselte im Januar 2017 aus Schweden von AIK Solna zum VfB Stuttgart und absolvierte neun Spiele in der Rückrunde der 2. Bundesliga. Nach dem Aufstieg kam Ofori allerdings nur noch je einmal in der ​Bundesliga und dem DFB-Pokal zum Einsatz, um Spielpraxis zu sammeln folgte im Februar 2018 die Leihe. 


Der Vertrag des 21-Jährigen beim VfB läuft noch bis 2020. Sollte er sich auch in der kommenden Saison in New York wohlfühlen und die Schwaben in einem Jahr nach wie vor keinen Platz für ihn haben, scheint in fester Wechsel im nächsten Winter durchaus möglich.