Um den Preis für den Dänen Christian Eriksen zu drücken, möchte Real Madrid dessen aktuellen Arbeitgeber Tottenham wohl Bayern-Leihspieler James Rodriguez für einen potenziellen Deal mit anbieten. Der deutsche Rekordmeister hat aber ein Wörtchen mitzureden. 


Inmitten einer Saison, die für ​Real Madrid nicht ganz so verläuft wie erwünscht, arbeitet der spanische Hauptstadtverein daran, dass es in Zukunft wieder besser läuft. Teil der Pläne für die kommenden Jahre ist, wenn es nach den Madrilenen geht, auch der dänische Mittelfeld-Star Christian Eriksen von Tottenham Hotspur. Der 26-Jährige, dessen Marktwert allein bei 80 Millionen Euro liegt, ist den Königlichen allerdings wohl ein wenig zu teuer. 


So kommt es, dass der spanische Rekordmeister im eigenen Kader und ein wenig darüber hinaus nach reizvollen Spielern sucht, die den Preis für Eriksen drücken könnten. Laut Berichten der spanischen AS ist Real nun fündig geworden - in Reihen des ​FC Bayern München

James Rodriguez

James Rodriguez kam in der aktuellen Bundesliga-Saison erst neunmal zum Einsatz



Dort absolviert nämlich derzeit Angreifer James Rodriguez das zweite Jahre seiner Leihe. Danach könnte der Kolumbianer zu Real zurückkehren und in einen möglichen Eriksen-Deal eingebaut werden. Ob es letztendlich tatsächlich dazu kommt, hängt aber zu einem nicht geringen Anteil auch von den Münchnern ab. Die verfügen für den 27-jährigen Südamerikaner nämlich über eine Kaufoption in Höhe von 42 Millionen Euro, die James endgültig an den amtierenden deutschen Meister binden würde. 


Hatte der Leihspieler 2017/18 ein erfolgreiches erstes Jahr in Bayern verbracht, konnte er sich allerdings unter dem neuen Trainer Niko Kovac - auch aufgrund einiger Verletzungen - noch nicht recht durchsetzen. Dass der FC Bayern die Option zieht und James in München behält, ist folglich auch noch nicht gesetzt. Und so wird man bei Real Madrid weiter hoffen, den Kolumbianer im Sommer als Tauschobjekt einsetzen zu können, um Eriksen letztendlich doch in die spanische Hauptstadt zu locken.