​Marco Reus spielt endlich eine verletzungsfreie Saison und der Angreifer zeigt seine wahre Klasse! Maßgeblich ist er dafür verantwortlich, dass Borussia Dortmund große Chancen auf die deutsche Meisterschaft hat. Der BVB führt die Tabelle vor Rekordmeister Bayern München an. In der Vergangenheit wilderte der FCB nach einer starken Saison der Westfalen gerne im schwarz-gelben Lager. Um die Zukunft von Kapitän Marco Reus muss sich der BVB aber keine Sorgen machen.


Marco Reus hat eine deutliche Antwort auf die Frage, ob er sich einen Wechsel zum FC Bayern vorstellen könne: "Ich? Zu den Bayern? Nie! Mich werden Sie nicht beim FC Bayern erleben. Das verspreche ich. Außerdem bin ich bald 30, die wollen doch ihre Altersstruktur auch verändern", stellte der Dortmunder Kapitän im Gespräch mit der FAZ klar.


Dass Marco Reus nicht den gleichen Schritt wie Mario Götze, Robert Lewandowski oder Mats Hummels geht, dürfte die Dortmunder Fans beruhigen, ist aber auch keine allzu große Überraschung. Schon in der Vergangenheit hatte sich Reus gegen einen Wechsel zum FC Bayern entschieden und sich stattdessen an den BVB gebunden. 


Der Traum von der Meisterschaft


Mit den Westfalen soll nun die erste Meisterschaft her, obgleich der Stürmer gegenüber der FAZ lieber von "irgendwann" sprach. "Mit Dortmund als Dortmunder Junge das Ding irgendwann einmal hochzuhalten, das wäre brutal schön, gigantisch, ein Traum", sagte Reus, der sich ohnehin momentan rundum wohl fühlt: "Wenn man mich auf die Waage stellen würde, dann wäre ich komplett auf Mitte. Mich zieht nichts nach rechts und nichts nach links. Ich bin komplett zufrieden, wie es derzeit läuft, sportlich und privat."