Beim Rückrundenauftakt gegen RB Leipzig wird sich die Innenverteidigung von ​Borussia Dortmund wahrscheinlich von alleine aufstellen. Denn mit Ömer Toprak muss der Tabellenführer der Bundesliga auf einen weiteren Abwehrakteur lange verzichten.


Nach Angaben der Ruhr Nachrichten hat sich der türkische Nationalspieler "wohl" eine Muskelverletzung am Mittwoch zugezogen, die ihn "voraussichtlich" wochenlang außer Gefecht setzen wird. Der Verein hat sich dazu noch nicht geäußert.

BVB-Cheftrainer Lucien Favre muss ohnehin verletzungsbedingt ohne Manuel Akanji und Dan-Axel Zagadou auskommen, wodurch man am Samstagabend wahrscheinlich im Abwehrzentrum neben Abdou Diallo den gelernten Sechser Julian Weigl sehen wird. Der 23-jährige Nationalspieler hat aber diese Position in der Hinrunde schon einmal ausprobiert, zudem wurde er im Winter-Trainingslager vor allem als Innenverteidiger eingesetzt.