​Nach der ​Verpflichtung von Alex Meier steht der ​FC St. Pauli vor einem weiteren Coup. Die Hamburger wollen mit ​Leverkusens Eigengewächs Jakub Bednarczyk einen talentierten Verteidiger unter Vertrag nehmen. Allerdings soll Leverkusen eine Rückkaufoption bekommen.


Nach Informationen der Hamburger Morgenpost und des kicker steht der Wechsel Jakub Bednarczyks von Bayer Leverkusen zum FC St. Pauli unmittelbar bevor. Der polnische U20-Nationalspieler kann als Außenverteidiger, aber auch auf den offensiven Außenpositionen spielen. Im Sommer läuft der Vertrag des 20-Jährigen in Leverkusen aus. Der Transfer soll noch im Winter abgewickelt werden. Die Werkself soll jedoch eine Rückkaufoption erhalten. Bei St. Pauli könnte Bednarczyk öfter gebraucht werden als in Leverkusen, wo er in dieser Spielzeit nur einmal acht Minuten beim 5:1-Auswärtssieg in Larnaka in der Europa League spielte. 


Seit 2011 spielt Bednarczyk für Leverkusen, und durchlief diverse Jugendteams. In der vergangenen Spielzeit bestritt er 16 A-Junioren-Bundesligaspiele, in denen er zwei Tore, aber keine Vorlage verzeichnen konnte. In der Regel lief er auf der linken offensiven Außenbahn auf. In der Saison 2016/2017 waren Bednarczyks Leistungen noch überzeugender: In 26 Spielen stand er 21 Mal in der Startelf und erzielte zwölf Tore. Auch im Sturmzentrum kam Bednarczyk einmal zum Einsatz.