Wie jede Woche veröffentlichte EA Sports am heutigen Mittwoch das sogenannte 'Team der Woche' für den FUT-Modus. Im Zuge dessen erscheinen für Spieler des 'Ultimate Team'-ModusSonderkarten für Akteure, die zuvor auf dem echten Fußballfeld auf sich aufmerksam machen konnten. Im Folgenden verschaffen wir einen Überblick, der die ein oder andere Überraschung bereithält.


Zwischen den Pfosten war es absehbar, dass David de Gea den Sprung ins 'Team der Woche' schaffen würde. Beim 1:0-Erfolg von ​Manchester United über Tottenham Hotspur bewies der Spanier einmal mehr, dass er aktuell der beste Torhüter Europas ist. Speziell im zweiten Durchgang zeichnete er sich mehrfach durch seine Reaktions- und Handlungsschnelligkeit aus und verhinderte somit, dass die Spurs trotz zahlreicher Chancen den Ausgleich erzielen konnten.    

FBL-ENG-PR-TOTTENHAM-MAN UTD

   Meisterleistung: David de Gea (l.) lieferte am vergangenen Sonntag eine einmalige Vorstellung


Gegen Brighton & Hove Albion feierte der ​FC Liverpool einen knappen 1:0-Sieg, bei dem Fabinho erstmals in der Innenverteidigung auflief. Der Brasilianer war nach der Verletzung von Dejan Lovren die Notlösung für Trainer Jürgen Klopp und wusste durchaus zu überzeugen. Ebenfalls nominiert wurden Michael Keane (FC Everton), Juanfran (Atlético Madrid) sowie Routinier Damien Da Silva, der für Stade Rennes den Siegtreffer beim 1:0 über den FC Nantes erzielte.


Im Mittelfeld gehören Julian Draxler (Paris St. Germain), Dani Parejo (FC Valencia) und Nicolas Pépé (LOSC Lille) zu den Favoriten. Hervorzuheben sind dabei Pépé und Parejo, die beide jeweils für ihre Mannschaften trafen. Der 23-jährige Franzose erzielte mit der frühen Führung bereits sein zwölftes Saisontor und steht nach 19 Spielen bei 19 Torbeteiligungen. Routinier Parejo hingegen traf im dritten Spiel nacheinander und bescherte den Fledermäusen einen Punkt gegen Real Valladolid.

Nicolas Pepe

  Einer der Überflieger in der Ligue 1: Nicolas Pépé


Die Gewinner im Angriff heißen derweil Pedro (FC Chelsea), Luis Suarez (FC Barcelona) und Inaki Williams (Athletic Bilbao). Der Spanier Pedro lieferte gemeinsam mit Flügelpartner Williams eine gute Vorstellung beim 2:1-Sieg über Newcastle United ab und erzielte bereits nach neun Minuten die Führung, während Suarez beim 3:0 über den SD Eibar mit zwei Toren und einem Assist an allen Treffern beteiligt war. Beim 2:0 von Bilbao über den FC Sevilla war Williams mit einem Doppelpack der Alleinunterhalter der Partie und sorgte für den dritten Sieg aus den letzten fünf Spielen.

Luis Suarez

  Matchwinner Luis Suarez durfte nach seiner starken Leistung gegen Eibar nicht im Team der Woche fehlen


Auch auf der Ersatzbank finden sich einige bekannte Gesichter wieder: So gibt es auch sogenannte 'Inform'-Karten vom Ex-Wolfsburger Vierinha, der sein erstes Saisontor für den griechischen Erstligisten PAOK Saloniki erzielte. Auch Torhüter Stéphane Ruffier (AS Saint-Etienne) konnte sich am vergangenen Wochenende auszeichnen, ebenso wie Raul de Tomas (Rayo Vallecano), der beim 4:2 über Celta Vigo einen Hattrick erzielte.