FBL-EUR-C1-LIVERPOOL-REAL MADRID

Real Madrid: Die potenziellen Spieler für den Umbruch im Sommer

Real Madrid läuft den eigenen Ansprüchen in dieser Saison meilenweit hinterher, daher könnte im kommenden Sommer ein großer Umbruch stattfinden. Während neue Spieler im Fokus stehen, geraten andere Stars mehr und mehr aufs Abstellgleis. Wir liefern euch mit Hilfe der Bild und der spanischen AS eine Übersicht über mögliche Neuankömmlinge und Wechselkandidaten.

8. Gareth Bale

Der Waliser ist öfter verletzt, als das er auf dem Platz steht. Zudem ließ er sich die vergangenen Wochen zu einigen Nachlässigkeiten hinreißen. So verließ er bei der Heimniederlage gegen Real Sociedad das Stadion vorzeitig, das Ergebnis war der Ärger der Bosse und eine saftige Geldstrafe. Jose Mourinho wollte ihn nach Manchester lotsen, daraus aber wird erst mal nichts mehr. Sollte 'Mou' als Trainer bei Real anfangen, könnte es eine neue Chance für Bale sein. Ansonsten sieht vieles nach einem Wechsel im Sommer aus.   

7. Luka Modric

Der Vize-Weltmeister könnte ebenfalls nach Italien wechseln. Nach Angeboten aus Mailand könnte auch Juventus im kommenden Sommer für den 33-Jährigen mitbieten. Als Ersatz soll Real Christian Eriksen von Tottenham und Eden Hazard vom FC Chelsea ins Auge gefasst haben. Eriksen hingegen könnte sehr kostspielig werden. Angeblich fordern die Spurs 250 Millionen Euro. Eine günstigere Variante könnte Sergej Milinkovic-Savic von Lazio Rom darstellen - auch wenn dieser ebenfalls eine ordentliche Ablösesumme kosten würde.   

6. Jesus Vallejo

Der ehemalige Frankfurter kämpft in Madrid mit etlichen Verletzungen und war mehr im Lazarett, als das er auf dem Platz stand. Bei Eintracht Frankfurt in der Saison 2016/17 konnte er noch beweisen, was für ein großes Talent er ist, seit seiner Rückkehr aber läuft es nicht mehr für den Youngster. Eine weitere Leihe scheint im Sommer möglich.   

5. Mariano Diaz

Nach Lyon abgeschoben, aus Lyon zurückgeholt, nun wieder auf dem Abstellgleis. Man könnte allein an dieser Personalie die gesamte Misere der Königlichen festmachen. Der Stürmer wurde im Sommer mit einem Kontrakt bis 2023 ausgestattet, soll wegen zu vieler Verletzungen aber bereits wieder abgegeben werden. Mögliche Nachfolger wären Krzysztof Piatek vom FC Genua, oder Mauro Icardi von Inter Mailand. 

4. Marcelo

Der Brasilianer Marcelo ist eine Institution auf der linken Abwehrseite bei Real Madrid. Allerdings ist der Südamerikaner auch schon 30 Jahre alt und daher wohl ein Kandidat für einen Wechsel. Zudem schwächelt er in dieser Saison doch arg, die spanische Tageszeitung AS geht daher von einem Wechsel nach Italien aus. 

3. Keylor Navas

Der Keeper ist bereits ins zweite Glied gerückt, inzwischen ist Thibaut Courtois die neue Nummer Eins zwischen den königlichen Pfosten. Zwar verdient der Costa Ricaner ordentlich und hat zudem noch einen Vertrag bis 2021, dass er diesen jedoch aussitzen und auf der Bank verbringen wird, davon gehen die Gazetten eher nicht aus.   
 

2. Kiko Casilla

Als dritter Torhüter hinter Courtois und Navas sind die Aussichten für Casilla denkbar schlecht. Daher strebt auch der 32-Jährige einen Transfer an, bei ihm könnte es hingegen schon sehr schnell gehen. Angeblich soll es bereits in diesem Winter auf die Insel in die zweite Liga gehen, dort hat Leeds reges Interesse bekundet, den Keeper auszuleihen.   

1. Isco

Der Mittelfeldspieler gilt als einer der talentiertesten Spieler auf dem Planeten, unter Solari bekommt er aber so gut wie nie die Möglichkeit, sein Können unter Beweis zu stellen. Daher scheint ein Abgang im Sommer unumgänglich, er selbst forciert bereits seinen Abgang. Interesse soll es aus England unter anderem von Pep Guardiola geben, auch Juventus ist in der Verlosung. Angeblich soll Präsident Juve Isco im Tausch mit Dybala angeboten haben - per SMS, wie die Tuttosport berichtete.

TOP-ARTIKEL