Am Mittwochabend stehen sich im italienischen Supercup Double-Gewinner ​Juventus Turin und der letztjährige Pokalfinalist AC Mailand gegenüber. Beide Klubs sind mit je sieben Titelgewinnen Rekordsieger des Wettbewerbs. Die Partie wird nicht in Italien, sondern in Dschidda in Saudi-Arabien ausgetragen.


Die wichtigsten Infos zur Begegnung gibt es hier zusammengefasst.


Terminierung:

Spiel            Juventus Turin - AC Mailand
DatumMittwoch, 16.01.2019 - Supercoppa Italiana (Finale)
Anpfiff18.30 Uhr

TV-Sender, Livestream und wo ihr das Spiel verfolgen könnt:


TV-Sender:

Das Duell der beiden Erzrivalen wird in Deutschland nicht im Free-TV gezeigt. 


Livestream:

DAZN überträgt die Partie live und in voller Länge. Zehn Minuten vor dem Anpfiff startet die Übertragung des Streamingdienstes.


Voraussichtliche Aufstellungen:

Juventus Turin    ​Szczesny - Alex Sandro, Chiellini, Bonucci, De Sciglio - Pjanic - Bentancur, Matuidi - Bernardeschi, Cristiano Ronaldo, Dybala
​AC Mailand​Donnarumma - Rodriguez, Romagnoli, Zapata, Abate - Kessié, Bakayoko - Calhanoglu, Paqueta, Castillejo - Higuain
FBL-ITA-TIM-CUP-BOLOGNA-JUVENTUS

Wechselte im vergangenen Sommer nach Turin: Cristiano Ronaldo


Formkurve:

Juventus Turin blieb in der Hinrunde ungeschlagen (17 Siege, zwei Unentschieden) und grüßt mit 53 Punkten von der Tabellenspitze. Von den letzten fünf Pflichtspielen entschied der amtierende Meister vier für sich. Am vergangenen Wochenende starteten die Bianconeri mit einem Auswärtssieg ins neue Jahr. Im Coppa-Italia-Achtelfinale behielt ​Juve gegen den FC Bologna mit 2:0 die Oberhand. 


Nach fünf sieglosen Pflichtspielen schloss der AC Mailand die Hinrunde mit einem 2:1-Heimerfolg gegen SPAL Ferrara ab. In der ​Serie A belegt die Mannschaft von Cheftrainer Gennaro Gattuso derzeit Platz fünf (31 Punkte). Im Achtelfinale der Coppa Italia setzten sich die Rossoneri gegen Sampdoria Genua in der Verlängerung mit 2:0 durch. 


Prognose:

In Italien ist Juve seit Jahren das Maß aller Dinge. Ihre Vormachtstellung haben die Bianconeri in der Hinrunde eindrucksvoll untermauert. Am Mittwochabend geht der amtierende Meister als Favorit in die Partie. Milan wird aus einer kompakten Defensive heraus agieren und versuchen, dem Erzrivalen solange es geht Paroli zu bieten.