Cesc Fabregas ist wie erwartet vom FC Chelsea zur AS Monaco gewechselt. Das gaben die Franzosen am Freitagabend bekannt. Im Fürstentum trifft Fabregas auf seinen früheren Weggefährten Thierry Henry, der den angeschlagenen Spitzenclub als Trainer betreut.


Die AS Monaco spielt in der französischen Ligue 1 seit einigen Jahren eigentlich immer um den Titel mit. Aktuell stecken die Monegassen aber in der Krise und in der Tabelle auf Rang 18 - auch Legende Thierry Henry, der als neuer Trainer vorgestellt wurde, konnte den Umschwung noch nicht einleiten.

Erfahrung soll daher im Winter her, um die Rot-Weißen wieder in bessere Gefilde zu steuern. Nachdem man bereits Naldo vom FC Schalke 04 verpflichtete, präsentierten die Franzosen am Freitagabend ihren neuen Spielmacher: Cesc Fabregas.


Bereits seit einigen Tagen war klar, dass der Spanier ins Fürstentum wechseln wird. Während seiner aktiven Karriere stand Thierry Henry gemeinsam mit Fabregas beim FC Arsenal auf dem Rasen. Beim FC Chelsea spielte Fabregas unter dem neuen Trainer Maurizio Sarri keine wirkliche Rolle mehr, durfte die Blues aber immerhin noch einmal im FA-Cup als Kapitän aufs Feld führen.