Noch wenige Wochen sind es bis zum Achtelfinale des DFB-Pokals. In der dritten Runde treffen unter anderem Borussia Dortmund und der SV Werder Bremen aufeinander. Hertha BSC hat Rekordmeister Bayern München zu Gast und Aufsteiger Fortuna Düsseldorf muss beim FC Schalke 04 ran. Die Paarungen im Überblick.

Noch ruht der Ball in Fußball-Deutschland. Doch bereits am Freitag, den 18. Januar startet die ​Bundesliga in die Rückrunde der Saison 2018/19. Im Unterhaus nehmen der Hamburger SV und Co. erst elf Tage später wieder den Liga-Betrieb auf. Und bereits am 5. und 6. Februar duellieren sich insgesamt 16 Teams aus der 1. und 2. Liga in der dritten Runde des DFB-Pokals.

Von einem Zweitligisten werden wir uns im Rahmen des Achtelfinales definitiv verabschieden müssen. Der Grund: Der ​MSV Duisburg empfängt den ​SC Paderborn (Dienstag, 5. Februar, 20:45 Uhr).

Wer kann den Großen ein Bein stellen?

Ob der ​Hamburger SV oder der ​1.FC Heidenheim einem der beiden Ligakonkurrenten in die vierte Runde folgen kann? Während die Hanseaten zu Hause gegen ​Nürnberg gefordert sind, haben die Brenzstädter ​Bayer 04 Leverkusen zu Gast. Beide Partien werden zeitgleich am Dienstag, 5. Februar (18:30 Uhr) angepfiffen.

Borussia Moenchengladbach v Bayer 04 Leverkusen - DFB Cup

Mit einem 5:0-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach zog Bayer Leverkusen Ende Oktober in die dritte Pokalrunde ein.


Als letztes Team aus dem Unterhaus wäre da noch ​Holstein Kiel. Die Störche müssen vor heimischer Kulisse gegen den ​FC Augsburg bestehen. Und die anderen Partien?

Der ​FC Schalke 04 und ​Borussia Dortmund dürften sich bei der Auslosung durchaus gefreut haben: Die Pott-Klubs treten jeweils mit heimischem Publikum im Rücken an. Die Königsblauen bekommen es mit Aufsteiger ​Fortuna Düsseldorf zu tun (6. Februar, 20:45 Uhr) - in der Liga konnte sich S04 mit 2:0 durchsetzen. Der BVB empfängt unterdessen den ​SV Werder Bremen (5. Februar, 20:45 Uhr).

Kann die Hertha den FC Bayern stoppen?

Zu guter Letzt wären da noch die beiden Duelle zwischen ​RB Leipzig und dem ​VfL Wolfsburg (6. Februar, 18:30 Uhr) sowie ​Hertha BSC und dem ​FC Bayern München (6. Februar, 20:45 Uhr). Ob die Alte Dame Thomas Müller und Co. erneut mit einer Niederlage nach Hause schicken kann? Im Rahmen der Bundesliga-Hinrunde zählte die Dardai-Truppe zu den Mannschaften, die den Rekordmeister besiegen konnte (2:0). Doch egal, wie es am Ende ausgehen wird. Spannend dürfte die dritte Runde des DFB-Pokals in jedem Fall werden…


Das Achtelfinale im Überblick:


Dienstag, ​5. Februar, 18:30 Uhr​1.FC Heidenheim​Bayer 04 Leverkusen
​Hamburger SV​1.FC Nürnberg
​Dienstag, 5. Februar, 20:45 Uhr​Borussia Dortmund​SV Werder Bremen
​MSV Duisburg​SC Paderborn
​Mittwoch, 6. Februar, 18:30 Uhr​Holstein Kiel​FC Augsburg
​RB Leipzig​VfL Wolfsburg
​Mittwoch, 6. Februar, 20:45 Uhr​FC Schalke 04​Fortuna Düsseldorf
​Hertha BSCFC ​Bayern München