Große Ehre für Achraf Hakimi. Der BVB-Youngster Gewann die Wahl zum 'African Youth Player of the Year 2018'. Liverpools Mo Salah wurde zum zweiten Mal in Folge als Afrikas Spieler des Jahres ausgezeichnet. 


​Nächste Auszeichnung für den ​BVB und Achraf Hakimi. Der 20-jährige Marokkaner wurde vom afrikanischen Verband CAF am Dienstagabend zum besten Jung-Profi Afrikas gekürt. Die Leihgabe von Real Madrid sicherte sich den Titel wohl vor allem dank seiner starken Auftritte im Borussen-Trikot in der abgelaufenen Hinserie.

Hakimi gehörte ab dem fünften Spieltag zum absoluten Stammpersonal bei Schwarz-Gelb - egal ob auf der rechten oder auf der linken Abwehrseite. Zwölf Bundesligaspiele hat er mittlerweile auf dem Buckel, viermal durfte er in der Champions League ran, einmal im DFB-Pokal. Ein Tor und herausragende drei Torvorlagen sprangen für den pfeilschnellen Außenverteidiger dabei heraus.


Als Lohn gab es zuvor schon ​zweimal den Titel 'Bundesliga-Rookie des Monats'. Nun also die nächste Ehrung für den 20-Jährigen.


Salah zum zweiten Mal Afrikas Fußballer des Jahres


Den Titel zu Afrikas Fußballer des Jahres schnappte sich Mohamed Salah. Der Superstar des ​FC Liverpool verteidigte damit seinem Titel vom vergangenen Jahr. 

Mit seinen starken Auftritten im Reds-Trikot konnte sich der Ägypter bei der CAF-Wahl gegen den Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang (jetzt Arsenal) und Liverpool-Teamkollege Sadio Mané durchsetzen


Afrikas Team des Jahres:


​​