​In der abgelaufenen Hinrunde musste der ​FC Schalke bereits zahlreiche Verletzungen hinnehmen, die mit Sicherheit zumindest eine Teilschuld am schwachen Abschneiden haben. Auch im neuen Jahr scheint das Pech den Königsblauen treu zu bleiben.


Wie die Schalker mitteilten, wird Nabil Bentaleb das Trainingslager in Benidorm (Spanien) bereits wieder verlassen. Der Algerier hatte zuletzt Probleme mit dem Oberschenkel und konnte nur eingeschränkt trainieren. An Trainingseinheiten mit der Mannschaft war beim Mittelfeldspieler nicht zu denken, weshalb er sich in der Heimat genaueren Untersuchungen unterziehen soll. 


Ein Einsatz zum Rückrundenstart gegen Wolfsburg (20.01.) erscheint daher fraglich, auch wenn S04 erklärte, dass er nach aktuellem Stand nicht gefährdet sei.

​​Damit teilt Bentaleb das ​Schicksal von Amine Harit, der die Reise nach Spanien erst gar nicht angetreten hatte. Der Marokkaner ist ebenfalls verletzt und soll sich in Gelsenkirchen auf die Rückrunde vorbereiten.


Die Mannschaft von Domenico Tedesco weilt noch bis Samstag in Benidorm, um sich den Feinschliff für die Rückrunde zu holen und die schwachen Leistungen vergessen zu machen.