​Seit mehr als acht Jahren sorgt ​Diego Godin in der Hintermannschaft von ​Atletico Madrid für jede Menge Stabilität. In diesem Sommer läuft der Vertrag des Abwehrchefs aber aus. Mit ​Inter Mailand soll der Uruguayer bereits einen neuen Klub gefunden haben. Dabei sollen die Vertragsgespräche bereits weit fortgeschritten sein.


Bei den Rojiblancos ist der 32-Jährige auch in dieser Saison unter seinem langjährigen Trainer Diego Simeone absolut gesetzt und musste lediglich aufgrund einer Muskelverletzung zwischenzeitlich pausieren. Auch in Zukunft würde der argentinische Star-Coach gerne mit seinem Defensivspieler zusammenarbeiten, zuletzt kamen die Verantwortliche von Atletico und die Berater des Verteidigers bei Gesprächen um eine erneute Vertragsverlängerung jedoch auf keinen gemeinsamen Nenner.

Diego Godin

Diego Godin wird Atletico Madrid aller Voraussicht nach verlassen


Mit Inter Mailand soll daher bereits der neue Klub des 124-fachen uruguayischen Nationalspielers parat stehen. Die Nerazzurri sollen laut italienischen Medien dem Innenverteidiger einen Zweijahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr vorgelegt haben. Dabei würde der Rechtsfuß 4,5 Millionen Euro jährlich einstreichen und könnte durch eventuelle Bonuszahlungen weitere 1,5 Millionen Euro kassieren.


Obwohl Atletico nur noch in diesem Winter mit einem Verkauf des Kapitäns Geld verdienen könnte, soll ein Wechsel noch im Januar nicht zur Diskussion stehen. Vielmehr deutet vieles daraufhin, dass Godin im kommenden Sommer in die Serie A wechseln wird. Laut La Repubblica soll der Defensivspezialist mit dem bisherigen Angebot der Italiener aber noch nicht komplett zufrieden sein und auf ein höheres Salär hoffen.


Mit dem Abwehrspieler würden die Spanier einen ihrer erfahrensten Spieler abgeben, schließlich stand der 1,87-Meter-Schlaks bereits in 369 Pflichtspielen für Atletico auf dem Rasen. Der Wechsel nach Italien bietet für die Atletico-Legende mit Sicherheit jedoch einen gewissen Reiz, schließlich war der mit allen Wassern gewaschene Südamerikaner bislang nur in La Liga und damit nie außerhalb Spaniens aktiv.