Vor gut einem Monat erklärte Arjen Robben bei einem Fanclub-Besuch, dass er den ​​FC Bayern​ München im Sommer nach zehn Jahren verlassen werde. Nach anfänglichen Gerüchten um eine Rückkehr in die Niederlande keimen nun neue Spekulationen auf-


Der frühere Journalist der Gazzetta dello Sport und heutige Korrespondent von beIN Sports, Tancredi Palmeri, bringt Alt-Star Robben mit Inter in Verbindung. Demnach sei der Spieler dem Verein kürzlich angeboten worden.

Neben den Gerüchten um einen Transfer von Luka Modric oder Diego Godin wird Inter somit mit einem weiteren Routinier in Verbindung gebracht. Bislang galt eine Rückkehr Robbens in die niederländische Eredivisie als wahrscheinlich, wobei vor allem dessen Ex-Vereine FC Groningen und die PSV Eindhoven als Favoriten auf den Zuschlag galten.


Wohin es ihn letztendlich ziehen wird, ist allerdings noch völlig offen. Der Niederländer, der in 305 Einsätzen für den Rekordmeister 143 Tore erzielte, 101 weitere Treffer vorbereitete und neben sieben Meisterschaften und vier Erfolgen im DFB-Pokal den Siegtreffer zum Triumph in der Champions League über Borussia Dortmund im Mai 2013 erzielte, scheint sich zunächst voll und ganz auf seine letzte Halbserie im Dress der Münchner konzentrieren zu wollen.