​Arsenals Mittelfeldspieler Aaron Ramsey war für viele europäische Top-Klubs ein Objekt der Begierde. Jetzt deutet viel daraufhin: Ramsey wird ab dem kommenden Sommer für ​Juventus Turin auflaufen. 


Sky-Journalist Fabrizio Romano berichtet, dass Juventus Turin sich mit Ramsey über einen Vertrag verständigt hat. Im kommenden Sommer wird der walisische Nationalspieler zum italienischen Rekordmeister wechseln. Mehreren Berichten aus Italien zufolge, wie zum Beispiel Sport Mediaset, bekommt Ramsey ein Gehalt von jährlich 6,5 Millionen Euro sowie einen Vertrag über fünf Jahre. Damit wäre Ramsey hinter Ronaldo und Paolo Dybala einer der Top-Verdiener des Teams, und gehaltstechnisch auf einer ähnlichen Stufe wie Miralem Pjanic. 

Bayern und Real gehen leer aus


In den letzten Monaten kursierten Gerüchte, wonach es Ramsey zum ​FC Bayern München verschlägt. Mitte November hatte die englische Zeitung Independent die Bayern sogar zum heißesten Kandidaten auf eine Verpflichtung gemacht. Auch Real Madrid, Paris Saint-Germain und Inter Mailand waren offenbar an Ramsey interessiert. Beim FC Arsenal wäre sein Vertrag im Juni ausgelaufen. Schon seit einigen Monaten ist klar, dass der zentrale Mittelfeldspieler den FC Arsenal verlässt. Die Gunners hatten Ramsey eine Vertragsverlängerung angeboten, die dieser ausschlug. 


Fabio Paratici, Sportdirektor von Juventus, sprach erst kürzlich über die Transfer-Bemühungen im Falle Ramseys: "Er ist ein Spieler, den wir schon lange beobachten. Er spielt in einem großartigen Team. Sein Vertrag läuft aus, solche Situationen auf dem Markt sind für uns immer interessant."