Die Niederlage gegen Manchester City hat den Titelkampf in der Premier League noch mal spannend gemacht. Mit dem Titelkampf zwischen​ Liverpool und den ​Citizens wird ein Spieler in der Rückrunde aber nun weniger zu tun haben. Wie die BBC berichtet, steht Reds-Verteidiger Nathaniel Clyne vor einer Leihe nach Bournemouth.


Beim 5:1 gegen den FC Arsenal kurz vor dem Jahreswechsel durfte Nathaniel Clyne noch mal ein paar Minuten sammeln. Es könnten aber in dieser Saison seine Letzten für den FC Liverpool gewesen sein. Denn wie die BBC berichtet, soll der 27-Jährige bis Saisonende von Liverpool nach Bournemouth verliehen werden.


Aufgrund von Verletzungen kam der 14-malige Nationalspieler Englands nur zu vier Einsätzen in der Premier League im Team von Jürgen Klopp. Zudem hat er mit Trent Alexander-Arnold einen weiteren Spieler vor der Nase, weshalb weitere Einsätze wohl an einer Hand abzuzählen sind.

Bournemouth hingegen hat dringenden Bedarf auf der rechten Verteidigerposition. Kapitän Simon Francis fällt mit einem Riss des vorderen Kreuzbandes ca. neun Monate aus und auch Adam Smith, der potentielle Nachrücker im Team von Trainer Eddie Howe, fällt seit November nach einer Knie-Operation aus.


Für Clyne hingegen könnte es eine gute Möglichkeit sein, mit Spielpraxis wieder in einen guten Rhythmus zu kommen und sich wieder an seine alte Form heran zu kämpfen. Clyne wechselte im Sommer 2015 von Southampton an die Anfield Road. Seither bestritt er 103 Spiele für die Reds.