Durchwachsen, aber mit Weitsicht: Das 90min-Transferzeugnis für den FC Augsburg

Der FC Augsburg findet sich nach der Hinrunde im unteren Tabellendrittel wieder. Die bayerischen Schwaben warten mittlerweile seit acht Ligaspielen auf einen Sieg. Mit 15 Punkten rangiert der FCA nur einen Zähler vor dem Relegationsplatz. Die durchaus enttäuschende Hinrunde lässt sich möglicherweise auch auf die Transferaktivitäten im vergangenen Sommer zurückführen. Geschäftsführer Stefan Reuter verpflichtete "nur" vier Neuzugänge, von denen sich bislang lediglich einer als Verstärkung erwies. 

3. Defensive (4-)

Neuzugänge:  


Abgänge:  

  • Tim Rieder (RV - SV Darmstadt 98, Leihgebühr 100.000 Euro)
  • Marwin Hitz (TW - Borussia Dortmund, ablösefrei)
  • Ioannis Gelios (TW - FC Hansa Rostock, ablösefrei)
  • Daniel Opare (RV - Royal Antwerpen FC, ablösefrei)
  • Gojko Kacar (DM - Anorthosis Famagusta, ablösefrei)

Die bayerischen Schwaben mussten im vergangenen Sommer Stammtorhüter Marwin Hitz zu Borussia Dortmund ziehen lassen. Beim FCA entschied man sich dafür, keinen externen Ersatz zu verpflichten und stattdessen auf vorhandenes Spielermaterial zurückzugreifen, was sich im Nachhinein als Fehlentscheidung erwies. 


Weder Fabian Giefer noch Andreas Luthe konnten die langjährige Nummer eins adäquat ersetzen. Beide Torhüter leisteten sich immer wieder Unsicherheiten, die Gegentore zur Folge hatten. Reuter hat in dieser Woche reagiert und Hoffenheims Gregor Kobel bis zum Saisonende ausgeliehen. 


Bis auf den Abgang von Hitz ist es dem FCA gelungen, alle defensiven Leistungsträger zu halten. Linksverteidiger Philipp Max, der im Sommer mit dem einen oder anderen Topklub in Verbindung gebracht wurde, blieb den Fuggerstädtern ebenfalls treu. Mit Felix Götze vom FC Bayern München konnte Augsburg zudem einen vielversprechenden und variabel einsetzbaren Defensivspieler für sich gewinnen. 


Bei seinen sieben Einsätzen (ein Tor) in der Hinrunde konnte der 20-Jährige sein Potenzial durchaus andeuten. Der jüngere Bruder von Weltmeister Mario Götze wird allerdings noch eine gewisse Zeit benötigen, um den Durchbruch zu schaffen. 

2. Offensive (3-)

Neuzugänge: 

  • Fredrik Jensen (OM - Twente Enschede, 3 Millionen Euro) Ergänzungsspieler
  • André Hahn (RA - Hamburger SV, 3 Millionen Euro) erweiterte Stammkraft
  • Julian Schieber (MS - Hertha BSC, ablösefrei) Ergänzungsspieler

Abgänge: 

  • Moritz Leitner (ZM - Norwich City, 1,5 Millionen Euro)
  • Marcel Heller (RM - SV Darmstadt 98, 350.000 Euro)
  • Shawn Parker (MS - SpVgg Greuther Fürth, 100.000 Euro)
  • Takashi Usami (LA - Fortuna Düsseldorf, Leihe)

Auch im Offensivbereich gab es vor der Saison keine Abgänge von Leistungsträgern zu vermelden. Mit André Hahn konnten die Augsburger einen Rückkehrer begrüßen, der sich bislang durchaus als Verstärkung erwies. In 16 Pflichtspielen war der Ex-Hamburger an fünf Treffer (zwei Tore/drei Vorlagen) direkt beteiligt. 


Mit Fredrik Jensen sicherte sich der FCA ein vielversprechendes Talent. Der 20-Jährige ist variabel einsetzbar und kann nicht nur im offensiven Mittelfeld, sondern auch auf den Flügeln auflaufen. Bei seinen bisherigen drei Einsätzen wurde allerdings auch deutlich, dass der finnische Nationalspieler noch eine gewisse Zeit benötigt, um sich an das Niveau in der Bundesliga zu gewöhnen. 


Als dritten Neuzugang für die Offensive präsentierte Reuter mit Julian Schieber einen erfahrenen Bundesliga-Profi. Der Ex-Berliner kann dem FCA im Abstiegskampf, sofern er fit ist, durchaus weiterhelfen. Aufgrund einer Knieverletzung verpasste der 29-Jährige die ersten zehn Spieltage. Bei seinen vier Einsätzen blieb der Mittelstürmer ohne Treffer. 

1. Gesamtnote (4)

Das Transferzeugnis der bayerischen Schwaben fällt durchwachsen aus. Der FCA verpflichtete mit Götze und Jensen zwar zwei vielversprechende Talente, in naher Zukunft werden sie allerdings noch keine tragende Rolle einnehmen. Sollte Schieber in der Rückrunde verletzungsfrei bleiben, kann er sich für Cheftrainer Manuel Baum durchaus als nützlich erweisen. Hahn ist der einzige Neuzugang, der den Fuggerstädtern in der Hinrunde wirklich weiterhelfen konnte. 


TOP-ARTIKEL