​Was sich schon seit Monaten angebahnt hat, ist nun offiziell: Jakub Blaszczykowski hat mit dem ​VfL Wolfsburg seinen bis zum Sommer 2019 laufenden Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen vorzeitig aufgelöst. Der polnische Nationalspieler befindet sich nach Angaben des Vereins in seiner Heimat, um sich einem neuen Klub anzuschließen. 


Bei diesem Verein handelt es sich laut übereinstimmenden Medienberichten um Wisla Krakau, wo Kuba vor seinem Wechsel zu Borussia Dortmund zwei Spielzeiten verbrachte. Dort erhofft er sich unter anderem mehr Spielzeit. 

Denn in Wolfsburg bekam der ehemalige BVB-Star und zweimalige Bundesliga-Meister in der bisherigen Saison nur zwei Kurzeinsätze, was auch an seinen Verletzungen liegt. Als Dortmunder hatte der heute 33-jährige Außenbahnspieler jedenfalls einige beeindruckende Jahre, was ihn auch in der Nationalmannschaft unverzichtbar machte. 


Blaszczykowski bestritt in seiner Karriere insgesamt 235 Spiele in der 1. Bundesliga, dabei gelangen ihm 28 Tore und 46 Vorlagen. In der Champions League stand er sogar 2013 mit Borussia Dortmund im Finale gegen den FC Bayern.​​