​Mesut Özil ist unter Trainer Unai Emery nicht mehr der unumstrittene Superstar in der Startaufstellung von ​Arsenal London. Zuletzt saß der ehemalige deutsche Nationalspieler immer häufiger auf der Ersatzbank, sodass wilde ​Spekulationen um einen Wechsel des Spielmachers aufkamen. Nun gab Berater Erkut Sögüt ein endgültiges Statement über die Zukunft seines Agenten ab - und versuchte damit die Spekulationen um einen Abgang zu beenden.


Gegenüber Goal und Spox machte Berater Erkut Sögüt deutlich, was an den Wechselgerüchten dran ist: "Seine Zukunft liegt bei Arsenal, Ende der Geschichte. Mesut hat im Januar des vergangenen Jahres einen neuen Vertrag unterschrieben, weil er seine Zukunft bei Arsenal gesehen hat. Daran hat sich nichts geändert. Vielleicht bleibt er auch länger. Mesut steht zu 100 Prozent zum FC Arsenal. Er liebt den Klub, teilt die Werte, für die der Verein einsteht und will bei keinem anderen Klub sein."

Arsenal v Qarabag FK - UEFA Europa League - Group E

Mesut Özil will weiter das Arsenal-Trikot tragen


Der Vertrag des 30 Jährigen Mittelfeldspielers läuft noch bis 2021. Damit dürften die Transfergerüchte (vorerst) ein Ende haben.