​Während die deutschen Mannschaften in den kommenden Tagen in ihre Trainingslager in südeuropäische Gefilde aufbrechen, dreht die englische ​Premier League unvermindert ihre Runden. Doch auch hier rüsten die Teams im Winter auf und misten aus. So werden zwei Spieler im Kader von Maurizio Sarri den ​FC Chelsea in den kommenden Stunden wohl verlassen.


Nachdem das angebliche Interesse von Maurizio Sarri und dem FC Chelsea an ​Mats Hummels durchgesickert war, fragte man sich, wer im Kader der Londoner wohl Platz machen würde für den deutschen Weltmeister. Inzwischen ist klar, dass es wohl Kapitän Gary Cahill treffen wird. Wie der Evening Standard berichtet, stehen die abstiegsbedrohten Cottagers vom FC Fulham kurz vor einem Leihgeschäft mit Cahill.

Der 61-malige Nationalspieler Englands wollte schon im Sommer weg, da er bereits unter Sarri-Vorgänger Antonio Conte wenig Aussicht auf Einsätze bekam. Unter Sarri hingegen wurden die Einsätze des 33-Jährigen noch spärlicher, nun könnte mit der Leihe sein Gastspiel bei den Blues vorzeitig beendet werden. Sein Vertrag liefe sowieso nur noch bis zum Sommer, seit 2012 war er beim FC Chelsea angestellt.


Tammy Abraham vor Wechsel zu den Wolves


Und ein weiterer Spieler könnte die Blues verlassen. So soll der 21-jährige Angreifer Tammy Abraham, aktuell ausgeliehen an Aston Villa, mit sofortiger Wirkung nach Wolverhampton wechseln. Demnach haben die Wolves 20 Millionen Euro für den Youngster geboten, mit der Voraussetzung, die Leihe nach Villa sofort zu beenden und den Spieler nach Wolverhampton zu verkaufen.

Abraham selbst startete in dieser Saison durch und hat in 20 Ligapartien für Villa 16 Treffer erzielt. Auch die Wolverhampton Wanderers haben als Aufsteiger mit dem achten Platz nach 20 Partien eine traumhafte Hinrunde in Englands höchster Spielklasse hingelegt und möchten unter anderem mit Abraham das Niveau der Hinserie halten. Dort schielt man sogar mit einem Auge auf die Qualifikation ins europäische Geschäft, wie die Sun weiter verrät. Eine Einigung bezüglich dieser Personalie steht zwischen Villa, Chelsea und den Wolves aber noch aus.