Im Rennen um die Dienste des beim FC Arsenal weniger berücksichtigten walisischen Mittelfeldspielers Aaron Ramsey scheint sich Juvents Turin mit einem großzügigen Angebot als Favorit zu etablieren. 


Auch wenn Arsenals Aaron Ramsey bei der 1:5-Blamage gegen den ​FC Liverpool mal wieder 90 Minuten durchspielen durfte - und das sogar als Kapitän, so kann der zentrale Mittelfeldspieler mit der vielzahl an Kurzeinsätzen, die er unter Unai Emery in dieser Saison erhält, nicht zufrieden sein. Weil zudem auch noch sein letztes Vertragsjahr läuft, wird der Waliser dieser Tage mit zahlreichen großen Klubs in Verbindung gebracht. Ob Bayern oder PSG - alle sollen sie Interesse haben. Ein Klub macht aber im Rennen um den Gunner nun ernst: ​Juventus Turin


Die Alte Dame hat laut Gazzetta dello Sport ein Vertragsangebot ausgearbeitet, laut dem der 28-Jährige jährlich 7,5 Millionen Euro verdienen würde. Zudem gibt es im Falle einer Unterschrift wohl millionenschwere Boni für Ramseys Berater. Läuft der Deal ab wie seitens des italienischen Meisters gewünscht, stößt der Brite im kommenden Sommer ablösefrei zum Team um Superstar Cristiano Ronaldo.