DORTMUND, GERMANY - DECEMBER 21: Head coach Dieter Hecking of Borussia Moenchengladbach looks on during the Bundesliga match between Borussia Dortmund and Borussia Moenchengladbach at Signal Iduna Park on December 21, 2018 in Dortmund, Germany. (Photo by TF-Images/TF-Images via Getty Images)

5 Neujahrsvorsätze für Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach hat ein wechselhaftes Jahr 2018 hinter sich: Eine schwache Rückrunde der Vorsaison, einen Reset der Spielweise im Sommer und dann eine historisch gute Hinrunde der laufenden Spielzeit. Hier sind fünf Vorsätze, damit es im nächsten Jahr dauerhaft gut läuft:

1. Thorgan Hazard halten

In der Hinrunde gelangen Thorgan Hazard neun Tore und sechs Vorlagen, er spielt die bislang beste Saison seiner Karriere. Längst sind einige Topklubs hinter dem belgischen Nationalspieler her, der auslaufende Vertrag 2020 zwingt Gladbach wohl zu einer Entscheidung im kommenden Sommer: Verlängern oder verkaufen. Die Fohlen wollen Hazard selbstverständlich gerne am Niederrhein behalten, im Frühjahr soll es erneute Gespräche geben. Vielleicht herrscht dann Klarheit.

2. Auswärts mehr Punkte holen

Neun Punkte auswärts sind zwar aller ehren Wert, doch für einen Platz in Europa reicht es in der Auswärtstabelle nicht. Die Gladbacher leisten sich auf fremdem Platz immer mal wieder Ausrutscher wie bei der klassischen Niederlage in Freiburg. Zugegebenermaßen war das Auswärtsprogramm aber auch happig: Neben Freiburg und Wolfsburg, wo die Borussia einfach nicht gewinnen kann, ging es unter anderem nach München, Dortmund, Leipzig und Hoffenheim. In der Rückrunde werden die Gegner überwiegend etwas leichter, sodass der ein oder andere Zähler mehr herausspringen sollte.

3. Borussia-Park weiter zur Festung machen

Während es auswärts noch ab und an holperte, lief es zu Hause perfekt: Acht Spiele, acht Siege, nur drei Gegentore. Doch das schwere Auswärtsprgramm aus der Hinrunde erwartet die Fohlen natürlich jetzt im Borussia-Park. Wahrscheinlich werden die Gladbacher nicht wieder jedes ihrer Heimspiele gewinnen können, doch um am Ende die Champions League zu erreichen, sollten bestenfalls erneut um die 20 Punkte eingefahren werden.

4. Europapokal erreichen

Nachdem sich die Borussia aus Mönchengladbach unter Lucien Favre fast schon in Europa etabliert hatte, gelang die Qualifikation für Champions oder Europa League in den vergangenen beiden Saisons nicht. Sollen Spieler wie Thorgan Hazard und Alassane Plea aber langfristig am Niederrhein gehalten werden, ist eine Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb unabdingbar. Bisher sind die Gladbacher auf einem guten Weg.

5. Talente weiterentwickeln

Borussia Mönchengladbach lebt auch davon, junge Spieler zu entwickeln und in der Bundesliga zu etablieren, in der Vergangenheit gab es dafür zahlreiche Beispiele. Aktuell ist sicher Florian Neuhaus zu nennen, der den Sprung aus der zweiten Liga in die höchste Spielklasse mehr als nur souverän gemeistert hat. Doch auch dahinter gibt es einige Spieler mit Potenzial wie Michael Cuisance und Jordan Beyer. Hier ist Trainer Dieter Hecking gefordert, seine Talente einzusetzen und weiter nach vorne zu bringen.

TOP-ARTIKEL