Schock für Henk Veerman und den FC St. Pauli. Der Stürmer des Zweitligisten zog sich im Spiel gegen den 1. FC Magdeburg einen Riss des vorderen Kreuzbandes und des Außenbandes im rechten Knie zu. Damit ist die Saison für ihn frühzeitig gelaufen.


16 Spiele, sechs Tore und fünf Torvorlagen: In einer starken Saison vom FC St. Pauli glänzt Stürmer Henk Veerman bislang. Umso schwerer nun der Rückschlag: Der Niederländer zog sich im Spiel gegen Magdeburg einen Kreuzbandriss zu und fällt für die restliche Saison aus.

"Wir sind natürlich alle sehr traurig, dass sich Henk so schwer verletzt hat, und werden alles Mögliche dafür tun, dass er so schnell wie möglich wieder in unserer Mitte ist", wird Cheftrainer Markus Kauczinski auf der Vereinswebsite zitiert. Veerman wird in den kommenden Tagen operiert.