​Beim ​1. FSV Mainz 05 stellt man auch im Management die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft. Sportvorstand Rouven Schröder hat seinen Vertrag vorzeitig bis 2022 verlängert.


Der 43-Jährige ist seit 2016 für die sportlichen Geschicke der 05er verantwortlich und hat durch kluge Transfers dafür gesorgt, dass der FSV eine stabile Größe in der Bundesliga ist.

Detlev Höhne, Aufsichtsratsvorsitzender der Mainzer, stimmt in der offiziellen Mitteilung ein Loblied auf seinen Sportvorstand an: "Rouven Schröder ist genau die richtige Persönlichkeit in der sportlichen Verantwortung des 1. FSV Mainz 05. In seiner Rolle als Planer und Entwickler unseres Profikaders demonstriert er seine sportliche Kompetenz und leistet damit auch einen wesentlichen Beitrag zur positiven wirtschaftlichen Entwicklung des gesamten Vereins. Rouven Schröder steht für Kompetenz, Konsequenz und Geradlinigkeit, für Empathie für Mainz 05 und für einen zwischenmenschlich vertrauensvollen Umgang. Die frühzeitige Vertragsverlängerung ist ein Ausdruck unserer Wertschätzung für ihn."


Schröder erklärt, dass für ihn eine Verlängerung nur der logische Schritt war: "Mainz 05 wächst in der Arbeit der Gremien und in seinen neuen Strukturen immer enger zusammen. Das ist für mich eine wichtige Grundlage auch für die weitere sportliche Entwicklung unseres Vereins. Wir sind dabei, unseren Weg als Ausbildungs- und Entwicklungsverein zu definieren. Wir wollen diesen Weg gemeinsam mit aller Leidenschaft für den Verein gehen und dabei eine selbstbewusste Rolle in der Bundesliga spielen."