Der Punkt gegen die ​TSG Hoffenheim am vergangenen Samstag war teuer erkauft. Während sich der Brasilianer Raffael einen Schlüsselbeinbruch zuzog und damit wohl die kommenden drei Monate nicht zur Verfügung steht, bekam auch Lars Stindl einen Schlag auf sein linkes Sprunggelenk. Nun stellt der Kapitän der Borussia aber einen Einsatz gegen Borussia Dortmund am kommenden Freitag in Aussicht.


Am Ende war es eine Abwehrschlacht aus VfL-Sicht. Die TSG war drückend überlegen und ein Treffer schien nur noch eine Frage der Zeit, aber mit Glück und Geschick brachte die ​​Borussia das torlose Remis über die Zeit und klaute sich letztlich einen Punkt in Sinsheim. Allerdings wuchs die Verletztenliste erneut an, mit Raffael gibt es den nächsten Langzeitverletzten, Tony Jantschke musste kurzfristig von Jordan-Louis Beyer ersetzt werden und auch Lars Stindl bekam einen erneuten Schlag auf sein Sprunggelenk, wo er vor nicht allzu langer Zeit operiert wurde.


Via Twitter gab der Kapitän aber bereits Entwarnung. Schon am Sonntag war klar, dass es Glück im Unglück für den 30-Jährigen war und es sich wohl „nur“ um eine leichte Kapselverletzung handelt. Einen Einsatz gegen Nürnberg wird es wohl nicht geben, gegen Borussia Dortmund könnte er allerdings bereits wieder auf dem Platz stehen.

„Danke für eure ganzen Nachrichten! Aber keine Sorge, es ist nur eine leichte Verletzung! Warten wir die kommenden Tage ab...vielleicht klappt es diese Woche nochmal!“, schrieb der Offensivspieler über den Kurznachrichtendienst an die Fohlenfans, die somit doch noch auf eine schnelle Genesung und einen Einsatz von Stindl im Schlagerspiel beim BVB hoffen können.


Sollte der VfL am morgigen Dienstag das Spiel gegen den 1. FC Nürnberg daheim gewinnen, würde man mit großer Wahrscheinlichkeit als Tabellenzweiter nach Dortmund reisen. Die Chancen darauf stehen so schlecht nicht, ist der Club doch das schlechteste Auswärtsteam der Liga. In der Fremde holte die Mannschaft von Michael Köllner erst zwei Zähler. Ein dankbarer Gast für das letzte Spiel im Borussia Park, wo in dieser Spielzeit bislang alles gewonnen wurde.