​Der ​FC Bayern München hat im ​Champions-League-Achtelfinale ein Hammerlos erwischt. In der Runde der letzten 16 trifft der deutsche Rekordmeister auf den ​FC Liverpool. Sportdirektor Hasan Salihamidzic freut sich auf das Duell mit dem Tabellenführer der Premier League. Im Netz gehen die Meinungen über den Achtelfinal-Gegner weit auseinander. 


"Das ist die Mannschaft der Stunde, sie sind Tabellenführer in England. Sie spielen guten Fußball, sehr körperbetont und geben richtig Gas. Ich habe als Spieler dort nie gespielt, wir freuen uns drauf“, sagte Salihamidzic bei FC Bayern.tv live. Liverpool sei top besetzt. 


"Ein Brocken, darauf freut man sich als Spieler. Das sind die Aufgaben, die in jeder Karriere zu meistern sind", so der 41-Jährige. Robert Lewandowski, der mit acht Treffern der ​erfolgreichste Torjäger der Gruppenphase war, freut sich ebenfalls auf das Duell mit den Reds. 

"Liverpool ist momentan eine Mannschaft, die man erst mal schlagen muss", erklärte Liverpool-Legende Ian Rush gegenüber DAZN. Das Achtelfinal-Hinspiel an der Anfield Road geht am 19. Februar über die Bühne. Das Rückspiel in der Allianz Arena wird am 13. März ausgetragen.

Ende August 2001 trafen die beiden Schwergewichte im UEFA-Super-Cup zuletzt aufeinander. Damals behielten die Reds mit 3:2 die Oberhand. Für den deutschen Rekordmeister standen  unter anderem Salihamidzic (ein Tor) und Cheftrainer Niko Kovac (eingewechselt) auf dem Platz.