​Die Gegner für die drei verbliebenen deutschen Mannschaften im Achtelfinale der ​Champions League stehen fest. Bei der Auslosung, die traditionell im schweizerischen Nyon stattfand, wurde dem ​FC Bayern München mit dem FC Liverpool ein dicker Brocken zugelost. Herbstmeister ​Borussia Dortmund trifft im ersten Spiel der K.o.-Phase auf die Tottenham Hotspur. Der ​FC Schalke 04 muss sich mit Manchester City auseinandersetzen.


Sowohl der deutsche Rekordmeister, als auch die Borussen konnten sich als Gruppensieger für das Achtelfinale qualifizieren und gingen so den größten Brocken erst einmal aus dem Weg. Die Königsblauen hingegen hatten in der Gruppe G dem FC Porto den Vorzug geben müssen und landeten deshalb in Lostopf 2. Ein rein deutsches Achtelfinal-Duell war aufgrund der Regularien der UEFA bereits vor der Auslosung ausgeschlossen gewesen.


Nachdem der FC Bayern München im letzten Gruppenspiel im direkten Duell mit Ajax Amsterdam den Gruppensieg unter Dach und Fach brachen konnte, bekommt es das Team von Trainer Niko Kovac nun mit Jürgen Klopp und den Reds zu tun.


Der BVB hatte sich in der Gruppe A gegen Atletico Madrid, den FC Brügge und die AS Monaco durchgesetzt. Durch den Gruppensieg haben sich die Schwarz-Gelben auch das Heimrecht fürs Rückspiel im Achtelfinale gesichert. Mit dem Spurs haben die Borussen nun einen Gegner zugelost bekommen, den man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte.


Den schwersten Brocken haben aber zweifelsohne die Schalker vor der Brust. Dabei müssen die Knappen im Heimspiel gegen den englischen Meister Manchester City versuchen, sich in eine gute Ausgangslage fürs Rückspiel zu bringen. Dabei hofft nicht nur Trainer Domenico Tedesco auf die lautstarke Unterstützung der Schalke-Fans.


Hier sind alle Begegnungen des Achtelfinales im Überblick:

Die Hinspiele der ersten Runde der K.o.-Phase werden am 12./13. beziehungsweise am 19./20. Februar stattfinden. Die Rückspiele gehen am 5./6. und am 12./13. März über die Bühne.