​Das 0:0-Unentschieden gegen die TSG Hoffenheim hat ​Borussia Mönchengladbach eventuell teuer erkauft. Mit Raffael und Lars Stindl verließen gleich zwei Starspieler verletzt den Platz.


Für Stindl war die Partie gegen Hoffenheim nach knapp einer Stunde beendet. Für den Kapitän der Fohlenelf kam Laszlo Benes in die Partie - laut RP Online hat sich der 30-Jährige an seinem operierten Fuß verletzt. Eine genaue Diagnose steht noch aus.

Etwas genauer ist der Verdacht dagegen bei Raffael. Der Brasilianer war erst in der 80. Minute ins Spiel gekommen, musste jedoch einige Minuten später wieder runter - Hoffenheims Joelinton war dem Routinier unglücklich auf den Oberkörper gefallen. Bei ihm besteht der Verdacht auf einen Schlüsselbeinbruch. Da Gladbach zu diesem Zeitpunkt bereits dreimal gewechselt hatte, musste man die Partie mit zehn Mann beenden.