Mit dem Gruppensieg im Rücken geht es für ​Bayer 04 Leverkusen in die Zwischenrunde der Europa League. Am vergangenen Donnerstagabend siegte die Werkself am Ende souverän mit 5:1 beim zyprischen Erstligisten AEK Larnaka. Was die Beteiligten nach der Partie sagten und wie das Netz darauf reagierte, erfahrt ihr hier.

„Wir haben heute viel rotiert, vielen Spielern die Chance gegeben, mal wieder von Beginn an zu spielen, dadurch andere geschont“, betonte Leverkusens Trainer Heiko Herrlich. „Wir freuen uns, dass wir das Spiel gewonnen haben und dass wir Erster geworden sind in der Gruppe.“

FBL-EUR-C3-LARNACA-LEVERKUSEN

Erzielte am Abend sein erstes Pflichtspieltor für Bayer: Sommer-Neuzugang Paulinho (l.).


Nach dem Seitenwechsel kamen die Rheinländer noch einmal mit einem Schrecken davon. „Da hätte auch das 2:2 fallen können, weil die Abstimmung gefehlt hat“, erklärte Herrlich und fügte an: „Aber wir sind dann wieder kompakter gestanden, haben eine Chancen gehabt diese dann auch gut genutzt. Und auch in der Höhe verdient gewonnen.


"Man darf sich mal wieder freuen"

Ob die Werkself ihre gute Leistung in der Europa League auch in der ​Bundesliga bestätigen kann? Eine Frage, die auch dutzende Fans auf Social Media beschäftigte.

Während die Spieler auf dem Platz ihr gutes Gesicht zeigten, stimmten Stimmung und Atmosphäre mal wieder nicht. ​​

​​

​​

Wenig Anklang fand derweil der Kommentar von den Kollegen von DAZN.​​

​​

​​

Letzten Endes überwog aber die Freude des insgesamt guten Auftrittes des Werksklubs sowie natürlich des Gruppensieges.​​

​​

​​

​​